Energienutzung

Die Energie kommt generell in den folgenden vier Sektoren zum Einsatz: Industrie, Transport, Privathaushalte sowie gewerbliche und öffentliche Dienstleistungen. Endverbraucher stehen in Kontakt mit Strom-, Gas- und Wärmeunternehmen sowie lokalen Vertriebsgesellschaften, die als Eigentümer das physische Verteilungssystem betreiben.

Sowohl Privathaushalte als auch Unternehmen können Energiekosten in recht großem Umfang einsparen, indem sie Energie auf intelligentere und effizientere Weise nutzen. Die Einsparungen sind in vielen Fällen ohne erheblichen Investitionsaufwand möglich.

Verbrauch

Der Europäischen Umweltagentur (EUA) zufolge stieg der Stromgesamtverbrauch in der EU zwischen 1990 und 2009 um 26,4 Prozent. Dies entspricht einer jährlichen Zuwachsrate von 1,2 Prozent. Zum Ende dieses Zeitraums war der Verbrauch jedoch rückläufig.

Somit wurde im Zeitraum zwischen 2005 und 2009 ein Verbrauchsrückgang von insgesamt 1,8 Prozent ermittelt, während in den Jahren 2008 und 2009 die Abnahme aufgrund der Wirtschaftsrezession 5 Prozent betrug. Der Stromanteil am gesamten Energieverbrauch stieg von 17,1 Prozent im Jahr 1990 auf 21 Prozent im Jahr 2009. Nach Aussage von Eurostat stieg der Stromverbrauch von EU-Haushalten um 18 Prozent in den Jahren 2000 bis 2010.