COP22 – Die UN-Klimakonferenz

Die 22. Sitzung der Vertragsstaatenkonferenz (Conference of Parties) zum Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen, COP22, fand vom 7. bis 18. November 2016 in Marrakesch (Marokko) statt.

Die als „Konferenz der Taten“ („the COP of Action“) betitelte COP22 schloss an die letztjährige, weithin bekannte COP21 an, bei der große Fortschritte erzielt wurden. Im Mittelpunkt der Konferenz standen Maßnahmen zur Verwirklichung der Prioritäten des Pariser Abkommens, vor allem hinsichtlich der Themen Anpassung, Transparenz, Technologietransfer, Minderung, Kapazitätsaufbau sowie Verluste und Schäden.

Informationen über die COP22

Die COP22


Das Pariser Abkommen, das erste einstimmig verabschiedete weltumspannende Klimaabkommen, hat die Nationen zu dem Ziel verpflichtet, den Anstieg der globalen Temperatur auf „deutlich unter zwei Grad Celsius“ gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Zur COP22 wurden mehr als 25.000 Teilnehmer erwartet.

COP22 & SIF 2016 Logo

Vattenfall auf der COP22 und beim Sustainable Innovation Forum

Vattenfall verfolgte die COP22-Verhandlungen aufmerksam und war auch an anderen Schauplätzen vertreten. Das Unternehmen sponsert das „Sustainable Innovation Forum“ (SIF), das offizielle Wirtschaftsforum des Umweltprogramms der Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit der Organisation Climate Action. Vattenfalls Head of Strategy Andreas Regnell hatte an dem Forum teilgenommem und war einer der Redner.

Informationen zum SIF

Sustainable Innovation Forum

Neuigkeiten über die UN-Klimakonferenz

Die Frauen in Zeiten des Klimawandels

Sabine Froning, die von Vattenfall entsandte Teilnehmerin zur COP22, wirft einen Blick darauf, welche Folgen der Klimawandel für die Frauen hat und holt sich Inspiration von Frauen, die Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung erarbeitet haben. 

Die Frauen in Zeiten des Klimawandels

Der Wandel ist unumkehrbar

Die heutige Berichterstattung von der Klimakonferenz in Marrakesch vermittelt einen Hauch der magischen Atmosphäre von Tausendundeiner Nacht. Erfahren Sie zudem mehr über die bei den Olympischen Spielen in Rio gemachten Erfahrungen und informieren Sie sich über die neuen Aktionspläne in Deutschland, die zur Emissionsreduktion beitragen sollen.

Der Wandel ist unumkehrbar

Die Staats- und Regierungschefs der Welt reisen zur Konferenz

COP22 Die Minister, Staats- und Regierungschefs, die nach Marrakesch gereist sind, um an den letzten entscheidenden Tagen der Klimaverhandlungen teilzunehmen, betonen, dass dringend Maßnahmen ergriffen und höhere Ziele gesteckt werden müssen.

Die Staats- und Regierungschefs der Welt reisen zur Konferenz

 

Direkt von der COP22: Elektromobilität, wohin man blickt

Die erste Woche der Klimakonferenz endete mit der Forderung junger Menschen nach einer stärkeren Beteiligung am Klimaschutz und dem Fokus auf Elektromobilität. Die Klimagespräche gehen mit der Ankunft der Staatschefs aus aller Welt in die zweite Woche und die Verhandlungen in eine neue Phase. 

Elektromobilität, wohin man blickt

Kann Trump das Pariser Abkommen kippen?

Als die Delegierten in Marrakesch aufwachten, erfuhren sie, dass der Klimaskeptiker Donald Trump der Sieger bei den US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen ist. Im Rahmen der globalen Klimaverhandlungen sind einige seiner Standpunkte besonders besorgniserregend, wie zum Beispiel seine Zweifel am Klimawandel.

Kann Trump das Pariser Abkommen kippen?

Direkt von der COP22: "Die COP der Taten"

Erik Filipsson, Strategic Policy Advisor bei Vattenfall, berichtet von den Klimaverhandlungen in Marrakesch: Dort muss der wichtigste Teil der Arbeit erbracht werden – die Länder müssen nun damit beginnen, ihre Versprechen einzulösen, und es müssen die Ärmel hochgekrempelt werden.

Direkt von der COP22

 

Vattenfall ist dabei, wenn sich die Welt auf der nächsten Klimakonferenz versammelt

Auf der im November in Marokko stattfindenden Klimakonferenz der Vereinten Nationen, COP22, versammeln sich erneut Politiker und Wirtschaftsmächtige aus aller Welt. Auch Vattenfall wird in Marrakesch vor Ort sein.

Vattenfall ist dabei, wenn sich die Welt auf der nächsten Klimakonferenz versammelt

EU stimmt Klimaabkommen zu

Die EU-Länder haben jetzt vereinbart, das große Klimaabkommen von Paris aus dem Vorjahr formell anzuerkennen. Die Anerkennung beinhaltet, dass das Abkommen früher in Kraft treten kann als erwartet.

EU stimmt Klimaabkommen zu

Schon bald Wirklichkeit – das Klimaabkommen

Immer mehr Länder erkennen das Pariser Abkommen an. Bald fehlt nur noch die EU, damit das Abkommen in Kraft treten kann.

Schon bald Wirklichkeit – das Klimaabkommen

Schon bald Wirklichkeit – das Klimaabkommen

 

Verschärfte Klimaziele schaffen neue Möglichkeiten

Neue Technologien und wirksamere Steuerungsinstrumente sind erforderlich, damit die Mitgliedstaaten die neuen, langfristigen Klimaziele der EU in den Sektoren Verkehr, Gebäude und Landwirtschaft erreichen können.

Verschärfte Klimaziele schaffen neue Möglichkeiten

Weltgemeinschaft führt das Klimaabkommen fort

Heute beginnt die Klimakonferenz COP22 in Marrakesch. Erneut kommt die Weltgemeinschaft zusammen, um die Umsetzung des Abkommens von Paris, das gerade in Kraft getreten ist, zu diskutieren.

Weltgemeinschaft führt das Klimaabkommen fort

 

Vattenfalls Nachhaltigkeitsengagement

CO2-freie Stahlindustrie

Vattenfall hat zusammen mit LKAB und  SSAB eine Initiative ins Leben gerufen, um das Kohlendioxidproblem in der schwedischen Eisen- und Stahlindustrie in Angriff zu nehmen.

CO2-freie Stahlindustrie

Vattenfall startet Energy-Sharing-Marktplatz „Powerpeers“

Powerpeers ist ein digitaler, interaktiver Marktplatz, auf dem Angebot und Nachfrage für selbsterzeugte Energie zusammenkommen.

Vattenfall startet "Powerpeers"

Berlin wird grün

Vattenfall hat ein Projekt gestartet, mit dem das Unternehmen in ganz Berlin firmeneigene Brachflächen begrünen und zu urbanen Gärten umgestalten will.

Berlin wird grün

 

Busladung der Zukunft

Dank der Einführung hocheffizienter Ladestationen brauchen Stockholms Hybridbusse nur sechs Minuten Ladezeit

Busladung der Zukunft

Vattenfall baut riesige Batterie zur Stabilisierung des Netzes

Vattenfall hat den Auftrag erhalten, eine 22-Megawatt-Batterieanlage an seinem Windpark „Pen y Cymoedd“ in Wales zu bauen.

Vattenfall baut riesige Batterie