Rezeptvorschläge

Der Gedanke an die große Sandbank-Grillparty von Vattenfall weckt in Ihnen schon jetzt die Lust aufs Grillen? Einfach nur Würstchen aufs Rost legen ist Ihnen aber zu langweilig? Kein Problem: Bettina Seitz, Vize-Grillweltmeisterin und Inhaberin der Kochschule Neumünster, hat für Sie passende Rezepte ausprobiert und stellt Ihnen ein paar Varianten vor.

 

Vegetarische Gerichte

 

Käsefondue

2 Stück Camembert quer halbieren.
Käsehälften leicht auskratzen und mit
2-3 EL Sahne und
1-2 EL Creme fraiche vermengen.
1 Bd. Frische Kräuter fein hacken und unter die Käsemasse heben. Diese in die Käsehülle zurückgeben. In eine aus Backpapier geformte Form geben und in einer Garschale bei voller Hitze ca. 15-20 Minuten grillen. Dazu ein frisches Grillbrot.

Tipp: Am Besten eignet sich hier ein Käse mit hohem Fettgehalt.

 

Grillbrot

1/4 Würfel Hefe in eine kleine Schüssel geben und mit
1 TL Honig beträufeln, mit einem Löffel zerdrücken, bis eine Flüssighefe entstanden ist. Mit
500g Weizenmehl Typ 550 und
1 EL Salz
3 EL Ölivenöl und lauwarmen Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten. Dünne Brotstangen daraus formen und auf den vorgeheizten Pizzastein auf Stufe 5 8-10 Min. von backen, dann wenden und weitere 5-7Min. auf der anderen Seite backen.

 

Vegetarischer Vorspeisenteller

 

Gemüsequiche

1 Rolle Blätterteig 4 runde Kreise ca 6cm ausstechen und in ein gefettetes Muffinsblech legen.
Je 1/2 gelbe/Rote Paprika in kleine Stücke schneiden.
2 St. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden
2 Eier mit
50ml Sahne verquirlen, würzen mit Salz, Pfeffer und
Gehackter Petersilie und Gemüse unterheben und in die Muffinsform füllen. Ca. 10-15 Minuten auf Stufe 4 grillen.

 

Kartoffelkuchen mit Wachtelei

4 gekochte Kartoffeln vom Vortag, schälen und grob raspeln.
2 Eier mit
50g Ricotta und
Gehackter Petersilie vermengen, würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat. In gefettete Muffinsformen geben und auf Stufe 4 10-12 Minuten grillen, dann auf jeden Kuchen
ein Wachtelei darübergeben und weitere 5 Minuten auf dem Grill belassen

Tipp: Dieser Kartoffelkuchen mit Ei könnte auch gut als „Fleischgericht“ mit Leberkäsenocken gegrillt werden!

 

Gefüllte Champignons

8 große Champignons Stiele ausdrehen, 4 Stück davon fein würfeln
1/4 Stange Lauch halbieren, auswaschen und in feine Ringe schneiden
3 getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden.
1 EL geröstete Pinienkerne mit
150g Ziegenfrischkäse und den restlichen Zutaten vermengen, abschmecken und in die Pilze füllen, auf Stufe 4 ca. 10-15 Minuten grillen.

Fleischgerichte

 

Gefüllte Hähnchenbrust mit Serrano auf cremigem Grillreis

4 Hähnchenbrüste eine Tasche einschneiden
100g TK-Spinat in einem Sieb aufgetaut – ausdrücken
1/2 Bd. Petersilie u.a. Kräuter hacken
4 getr. Tomaten fein schneiden
1 Schalotte fein reiben
100g Frischkäse und
1-2 EL Semmelbrösel Alles zusammen vermengen, abschmecken mit
Salz, Pfeffer, Muskat Masse in die Hähnchenbrusttasche füllen und mit
Serranoschinken umwickeln. Bei voller Hitze grillen, gelegentlich 2-3x wenden bis zu einer Kerntemperatur von 65°C. Mit folgender Glasur bepinseln:
2-3 EL Himbeeressig mit
1 EL Honig und Salz, Pfeffer vermengen. Bis zur Kerntemperatur von 75°C auf dem Grill belassen. Noch einige Minuten auf dem Schneidebrett ziehen lassen und tranchieren.

Für den cremigen Grillreis:
200g Reis (auf kurze Kochzeit achten) mit
0,4l Geflügelfond und
250ml Sahne auf dem Grill ankochen auf Stufe 5; danach die Hitze etwas reduzieren.
1/2 Bund Frühlingszwiebel fein in Ringe schneiden
1/2 Bd. Petersilie fein hacken
3-4 EL schwarze Oliven halbieren, alles zusammen unter den Reis heben und
abschmecken.

 

Flanksteak auf mariniertem Grillgemüse

1 Flank parieren und leicht mit
Rapsöl einpinseln. Auf Stufe 5 auf dem vorgeheizten Gussrost von einer Seite mit Rautenmuster angrillen; wenden und Hitze auf Stufe 3 reduzieren; Kernthermometer stecken und bis zur Kerntemperatur von 60°C ziehen lassen.
Dabei die Flank immer wieder mit folgender Glasur einpinseln:

1 Orange auspressen, mit
1 EL Sesamöl und
1 EL Sesam vermengen, noch
2 EL Sojasauce hinzufügen und leicht pfeffern!

Auf dem zweiten Grill
Je 1 Paprika rot/gelb
1 Zucchini
1 Fenchel
1 Zwiebel in mundgerechte Stücke schneiden. Auf der vorgeheizten Gussplatte etwas
Sonnenblumenöl erhitzen und zuerst Zwiebel und Fenchel anbraten, dann Paprika und Zucchini hinzugeben. Grill ausschalten und noch einige Minuten ziehen lassen.

1 TL Senf mit
3 EL Olivenöl
Saft einer Zitrone
2 EL Kräuteressig
1 EL Zitronenöl vermengen und über das Gemüse träufeln, würzen mit Salz und Pfeffer.

Tranchen vom Flank auf dem Grillgemüse anrichten!

 

Fischgerichte

 

Seafood-Paella

1 Zwiebel schälen und fein hacken,
Olivenöl in der feuerfesten Pfanne auf direkter Hitze erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten.
250g parboiled Reis (kurze Kochzeit) dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit
0,2l Pernod ablöschen, mit
0,6l Gemüse- oder Fischfond
1 Döschen Safran zum Reis geben. Sobald der Reis nur noch leichten Biss hat
200g TK-Erbsen (aufgetaut) und
1 rote Paprika in Streifen geschnitten und
200g Frutti di mare zugeben
8 Stück Grünschalenmuscheln (aufgetaut) und
8 Gambas mit Kopf und Schale (aufgetaut) schön auf den Reis legen. Dazwischen Spalten von
2 Zitronen legen.

Tipp: Für etwas mehr Röstaroma und Zeitersparnis können die Garnelen und Muscheln auf dem zweiten Grill auch kurz angegrillt werden!

 

Fischröllchen im Paprikaschiffchen

1 Paprika an den Kerben entlang auftrennen und vom Strunk abbrechen. Schiffchen je mit
Einigen Tropen Sojasauce,
Olivenöl beträufeln und mit
1 Salbeiblatt auslegen.
4 Atlanik-Rotzungenfilets mit Olivenöl bespinseln und mit
Zitronenthymian bestreuen, mit
Salz, Zitronenpfeffer würzen.
4 Garnelen mit je einem Filet (Hautseite nach innen) aufrollen und in die Paprika setzen. Stufe 5 auf dem Gussrost ca. 15 Minuten; Paprika dabei gelegentlich etwas drehen.

Dazu würde auch der Grillreis passen!

 

 

Bilder: © Kochschule Neumünster Bettina Seitz