Ausbildung zum/r Industriekaufmann/frau 2017 (Cottbus)

Standort
Cottbus
Bewerbungsfrist bis
-
Ref.-Nr.
PG-00220-1
Vertragsart
Temporary

Industriekaufleute steuern betriebliche Prozesse unter betriebswirtschaftlichen Aspekten. Sie werden für alle möglichen Aufgaben mit kaufmännischem Zuschnitt eingesetzt. Da sie sowohl mit Kunden als auch mit Zulieferern, Mitarbeitern und der Geschäftsleitung kommunizieren, gelten sie im Unternehmen als wichtige Schnitt- und Schaltstellen. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich, verantwortungsvoll und vielfältig. Sie erlernen in der Ausbildung das Verständnis für kaufmännische Zusammenhänge, Eigeninitiative für das Organisieren vieler Aufgaben sowie selbstständiges Arbeiten. Sie benötigen nicht nur kaufmännisches und rechtliches Wissen, sondern auch gute Material- und Produktionskenntnisse der jeweiligen Branche. Bei uns werden angehende Industriekaufleute so ausgebildet, dass sie in der Lage sind, alle kaufmännischen Aufgaben zu erledigen.

Je nach Neigung und Berufspraxis kann später eine Fortbildung u. a. zum/r Personalfachwirt/in, Bachelor of Arts (m/w) oder Bilanzbuchhalter/in erfolgen.

Für diese 3-jährige Ausbildung suchen wir engagierte und interessierte Auszubildende für den Standort Cottbus.

Ausbildungsschwerpunkte
 
  • Information und Kommunikation
  • Beschaffen und Bevorraten
  • Leistungserstellung
  • Absatzwirtschaft/Marketing
  • Personalwesen
  • Leistungsabrechnung
     
Voraussetzungen
 
  • Guter Schulabschluss
  • Flexibilität und Offenheit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Interesse an wirtschaftlichen Prozessen und Abläufen 
     


Aufgrund des Verkaufs der Braunkohlensparte erfolgt die Ausbildung nicht mehr im Unternehmen Vattenfall, sondern bei der LEAG. Zur LEAG gehören seit Oktober 2016 die Braunkohlentagebaue Jänschwalde, Welzow-Süd, Nochten und Reichwalde, die Kraftwerke Jänschwalde, Schwarze Pumpe, Boxberg und Lippendorf- Block R sowie die Ausbildungsstätten in Cottbus, Schwarze Pumpe, Jänschwalde, Boxberg und Lippendorf. Die Ausbildungsangebote bleiben unverändert. Mehr Informationen zur LEAG gibt es unter www.leag.de. Die Online-Bewerbung erfolgt vorerst weiterhin über diese Seite (siehe unten).

Was wir bieten

Die Ausbildung bei der LEAG ist spannend, abwechslungsreich und von höchster Qualität. Unsere Auszubildenden schließen regelmäßig als Beste ab. Während Ihrer gesamten Ausbildung werden Sie von unseren qualifizierten und engagierten Ausbildern betreut und unterstützt. Die Ausbildungsbedingungen, wie z.B. Wochenarbeitszeit, Jahresurlaub, Vergütung, Sonderzahlung, Zuschüsse und Übernahmeregelungen sind tariflich geregelt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen im Rahmen Ihrer Ausbildung attraktive Zusatzqualifikationen an, wie z.B. Fremdsprachentrainings, Projektarbeiten und Fahrsicherheitstrainings.

Unsere Mission: Energie, die bewegt

Wir liefern Energie, zuverlässig, flexibel, und bezahlbar. Dafür arbeiten unsere 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie machen die LEAG zum größten ostdeutschen Energieunternehmen. Zugleich sind wir einer der größten Ausbilder der Region. Deutschlandweit ist die LEAG der viertgrößte Kraftwerksbetreiber. Jede zehnte Kilowattstunde Strom, die hierzulande verbraucht wird, produzieren wir in Brandenburg und Sachsen. Den Rohstoff Braunkohle gewinnen wir im zweitgrößten Braunkohlerevier Deutschlands. Nach der Kohlegewinnung schaffen wir durch die zeitnahe Rekultivierung eine sichere und vielfältig nutzbare Bergbaufolgelandschaft. Wir setzen auf eine Zukunft mit modernen Anlagen, technischem Know-how und langjähriger Tradition, eingebettet in Deutschlands Vorzeigeprojekt, die Energiewende.

Mehr Informationen

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, Behinderung und Alter.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bestehend aus Lebenslauf, Motivationsschreiben und den letzten beiden Schulzeugnissen an ausbildung@leag.de oder bewerben Sie sich online.

Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gern Petra Brenner unter der Telefonnummer 0355 2887 3596.