Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in 2017 (KW Jänschwalde)

Standort
Jänschwalde
Bewerbungsfrist bis
-
Ref.-Nr.
PG-00193
Vertragsart
Temporary

Der Begriff "Mechatronik" bezeichnet die Verschmelzung von Mechanik, Elektronik und PC-Steuerungen. In jeder Waschmaschine finden sich solche mechatronischen Systeme. Weitaus komplexer treten sie in automatisierten Produktionsanlagen wie Fließbändern, Abfüll-, Verpackungs- oder Kraftwerksanlagen auf.

Entsprechend breit ist das mögliche Arbeitsgebiet eines/einer Mechatronikers/Mechatronikerin. Es reicht von der Montage und Instandhaltung in der Industrie bis in den Servicebereich. Die Ausbildung zum/r Mechatroniker/in ist vielseitig: Aufbauend auf die Grundlehrgänge zur Metallbearbeitung, Elektrotechnik/Elektronik und Hydraulik/Pneumatik geht es schnell an die Arbeit mit komplexeren mechatronischen Systemen. Hierbei gewinnt der sichere Umgang mit PC-Hard- und Software an Bedeutung. Die Mechatronikerausbildung lässt viele Spezialisierungen bereits in der Ausbildungszeit zu.
Für diese 3,5-jährige Ausbildung suchen wir engagierte und interessierte Auszubildende für den Standort Kraftwerk Jänschwalde.

 Ausbildungsschwerpunkte

  • Prüfen, Warten und Instandhalten mechatronischer Systeme
  • Installieren, Testen und Nutzen von PC-Hard- und Software
  • Installieren elektrischer Schaltungen und Baugruppen
  • Montieren und Demontieren von Maschinen, Systemen und Anlagen
  • Feststellen und Beheben von Fehlern und Störungen in mechatronischen Systemen
  • Pneumatik, Hydraulik

Voraussetzungen

  • guter Schulabschluss
  • handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Hinweis zum Unternehmen

Aufgrund des Verkaufs der Braunkohlensparte erfolgt die Ausbildung nicht mehr im Unternehmen Vattenfall, sondern bei der LEAG. Zur LEAG gehören seit Oktober 2016 die Braunkohlentagebaue Jänschwalde, Welzow-Süd, Nochten und Reichwalde, die Kraftwerke Jänschwalde, Schwarze Pumpe, Boxberg und Lippendorf- Block R sowie die Ausbildungsstätten in Cottbus, Schwarze Pumpe, Jänschwalde, Boxberg und Lippendorf. Die Ausbildungsangebote bleiben unverändert. Mehr Informationen zur LEAG gibt es unter www.leag.de. Die Online-Bewerbung erfolgt vorerst weiterhin über diese Seite (siehe unten).

Was wir bieten

Die Ausbildung bei der LEAG ist spannend, abwechslungsreich und von höchster Qualität. Unsere Auszubildenden schließen regelmäßig als Beste ab. Während Ihrer gesamten Ausbildung werden Sie von unseren qualifizierten und engagierten Ausbildern betreut und unterstützt.

Die Ausbildungsbedingungen, wie z.B. Wochenarbeitszeit, Jahresurlaub, Vergütung, Sonderzahlung, Zuschüsse und Übernahmeregelungen sind tariflich geregelt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen im Rahmen Ihrer Ausbildung attraktive Zusatzqualifikationen an, wie z.B. Fremdsprachentrainings, Projektarbeiten und Fahrsicherheitstrainings.

Unsere Mission: Energie, die bewegt

Wir liefern Energie, zuverlässig, flexibel, und bezahlbar. Dafür arbeiten unsere 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie machen die LEAG zum größten ostdeutschen Energieunternehmen. Zugleich sind wir einer der größten Ausbilder der Region. Deutschlandweit ist die LEAG der viertgrößte Kraftwerksbetreiber. Jede zehnte Kilowattstunde Strom, die hierzulande verbraucht wird, produzieren wir in Brandenburg und Sachsen. Den Rohstoff Braunkohle gewinnen wir im zweitgrößten Braunkohlerevier Deutschlands. Nach der Kohlegewinnung schaffen wir durch die zeitnahe Rekultivierung eine sichere und vielfältig nutzbare Bergbaufolgelandschaft.Wir setzen auf eine Zukunft mit modernen Anlagen, technischem Know-how und langjähriger Tradition, eingebettet in Deutschlands Vorzeigeprojekt, die Energiewende.

Mehr Informationen

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, Behinderung und Alter.Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bestehend aus Lebenslauf, Motivationsschreiben und den letzten beiden Schulzeugnissen an ausbildung@leag.de oder bewerben Sie sich online.

Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gern Petra Brenner unter der Telefonnummer 0355 2887 3596.