Fachingenieur/in Verfahrenstechnik

Standort
Amsterdam, Berlin, Flexible, London, Stockholm
Bewerbungsfrist bis
07-09-2018
Ref.-Nr.
TP-00063
Vertragsart
Permanent

Vattenfall/ BA Heat/ OU Heat Projects entwickelt und realisiert sämtliche Heizkraftwerks- und Heizwerks-Neubauprojekte von Vattenfall. Die Hauptabteilung Engineering – innerhalb OU Heat Projects - besteht aus einem internationalen Team mit hochqualifizierten Ingenieuren unterschiedlicher Fachbereiche. Engineering ist verantwortlich für die Entwicklung und Abwicklung von Projekten. Ein ausgewähltes Projekt-Team von Ingenieuren steuert die Abwicklungsprozesse und koordiniert in Abstimmung mit den Stakeholdern die Montage, Inbetriebsetzung und die Übergabe der neuen Anlagen an den zukünftigen Betreiber (Hand-Over). Zusätzlich unterstützt die Abteilung Engineering die Projekte bei der Terminplanerstellung, Investitionskostenschätzung und beim Qualitätsmanagement.
Vattenfall hat beschlossen, innerhalb von einer Generation die Erzeugung von Strom und Fernwärme auf eine fossilfreie Erzeugung umzustellen (Power Climate Smarter Living). In diesem Zusammenhang wird der Bereich Engineering zukünftig seine Kenntnisse und Erfahrungen mit innovativen Techniken (P2G, P2H, H2-Technologien, Wärmepumpen etc.) kontinuierlich weiter vertiefen.
 
Um die Entwicklung und Umsetzung unserer technischen Aktivitäten in einem umfangreichen Projektportfolio zu unterstützen, suchen wir für die Vattenfall Europe New Energy GmbH eine/n
 
Fachingenieur/in Verfahrenstechnik
 
am Standort Berlin oder Hamburg.
Die Position ist unbefristet zu besetzen.
 
Was liegt im Verantwortungsbereich eines/r Verfahrenstechnik-Ingenieurs/in?
 
Projekte werden gemäß Aufgabenstellung durch Lieferanten umgesetzt. Damit Vattenfall-Anforderungen und Standards sowie die standortspezifischen Randbedingungen eingehalten werden, bedarf es eines Bauherren-Engineering-Teams, dass die technische Projektumsetzung steuert und überwacht. Insbesondere ist durch das Bauherrenteam sicherzustellen, dass die Anlage nach Fertigstellung sicher betrieben werden kann und die Konformität zu Instandhaltungs- und Betriebsphilosophien gewährleistet wird.
Als Verfahrenstechnik-Ingenieur/in leisten Sie einen Beitrag zum Front End Engineering, Basis of Design (BOD) und dem Basic Design Engineering Package (BDEP). Weiterhin liefern Sie wesentliche Zuarbeit zu der Invitation To Tender (ITT), wirken mit bei der Erstellung von Vergabevorschlägen und begleiten die technischen Verhandlungen. 
 
Weitere Aufgaben beinhalten:
 
  • Erarbeiten, Umsetzen, Koordinieren von technischen Lösungen im Zusammenhang mit verfahrenstechnischen/kraftwerksspezifischen Aufgabenstellungen
  • Präsentieren, Diskutieren und Überzeugen von Stakeholdern auf Basis eines optimierten, verfahrenstechnischen Konzepts
  • Erstellen von projektphasenabhängigen Dokumenten (Aufgabenstellungen, Ausschreibungen, etc.) und Kostenschätzungen
  • Teilnahme an Projektbesprechungen, Verhandlungen, Bewertung von Angeboten und Erstellen von Vergabeempfehlungen
  • Steuern der Gewährleistung von Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle während der Bau- und Inbetriebsetzungsphase
  • Auswahl und Spezifikation von Komponenten gemäß internationaler Vorschriften und Normen sowie interner Vattenfall-Standards
  • Teilnahme an Projekt- und abteilungsübergreifenden Erfahrungsaustauschen
  • Erstellen von Besprechungsberichten und Präsentationen.
 
Sie berichten in dieser Funktion an den „Manager Engineering“ innerhalb der Abteilung und an den "Engineering Manager" innerhalb eines Projekts.

Nach einer angemessenen Einarbeitungszeit soll der Fachingenieur auch die selbständige Steuerung eines Engineering- Teams innerhalb von Projekten übernehmen (Lead Engineer).

Wen suchen wir?
 
Unser/e Kandidat/in verfügt über einen einschlägigen Universitäts-, Hochschul- oder Fachhochschulabschluss in Verfahrenstechnik und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich Planung (Engineering) und Projektabwicklung. Sie beherrschen die deutsche Sprache sehr gut, Englischkenntnisse (B1) sind obligatorisch.
 
Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen beinhalten:
 
  • gute analytische Fähigkeiten
  • strukturiertes Arbeiten, dass auch auf die Arbeit anderer projiziert werden kann
  • Teamfähigkeit
  • Eigeninitiative und Kommunikationsfreude
  • Spaß an der Zusammenarbeit innerhalb international aufgestellter Teams mit fachübergreifenden Themen
  • fundiertes Wissen über verfahrenstechnische Prozesse in Wärme-Kraftwerken und Wärme-Erzeugungsanlagen
  • Kenntnisse über die Schnittstelle von Wärme-Erzeugungsanlagen zum Fernwärmenetzen
 
Wir streben an, ein Vorbild für Vielfalt zu sein und freuen uns über Bewerbungen unabhängig von zum Beispiel Alter, Geschlecht, Behinderung oder ethnischer Herkunft.
  
Zusätzliche Informationen
 
  • Vollzeit
  • Arbeitsort: Berlin oder Hamburg
  • Beginn: 01.10.2018
 
Falls Sie nähere Angaben zu dieser Stelle wünschen, wenden Sie sich bitte gern an Uwe Schulz unter der Telefonnummer: 040/2718 3960.
Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gern Frau Lena Vormbrock unter der Telefonnummer: 040/79022 2308.
Sie finden sich in unserem Anforderungsprofil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.