Energieeffizienz

Vattenfall bietet seinen Kunden verschiedene Programme und Beratungsangebote sowie modernste Energieeffizienzdienstleistungen und arbeitet an zukunftsorientierten Lösungen.

 

 

Energiebewusstes Verbraucherverhalten


Ein Schlüssel für unsere zukünftige Energieversorgung und für die damit verbundene Energiewende liegt in der Energieeffizienz. Beim Umgang mit Strom, Wärme und Mobilität gilt es, mit möglichst wenig Energie die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Beim Bestreben um eine verbesserte Energieeffizienz geht es nicht um Verzicht, sondern um bewusstes Verbrauchen. Mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien wächst auch der Anteil der nicht prognostizierbaren Energiemenge.

Dies sind große Kraftquellen, deren Angebote sehr stark schwanken. Somit spielt der Zeitpunkt des Energieverbrauchs eine immer größere Rolle. Durch die Steuerung von Energieverbrauch können Energieabnehmer bei hohem Angebot an regenerativen Energien zugeschaltet werden.

So können Engpässe im Strom- und Wärmenetz verhindert werden. Energie wird genutzt, die ansonsten verloren gegangen wäre.

Transparenz und automatische Laststeuerung


Mit Tools wie Active Customer Demand Control (ACDC) und Energie Controlling Online (ECO) lässt sich der eigene Verbrauch visualisieren. Auf diese Weise können Ursachen für zu hohen Energieverbrauch und Einsparpotenziale sofort sichtbar gemacht werden.

ACDC heißt übersetzt so viel wie „aktive Steuerung des kundenseitigen Energiebedarfs" und umschreibt die Idee, große Energieverbraucher bedarfsgerecht zuzuschalten. Durch das gezielte „Verbrauchen" von Energie zu leistungsstarken Zeiten soll das Netz entlastet und die Einspeisung erneuerbarer Energien erhöht werden.

Im ersten Schritt werden durch das Mess- und Visualisierungstool ECO Verbräuche vor allem bei Industriekunden erfasst und durch entsprechende Beratung der Energieverbrauch optimiert.

ECO misst im Viertelstundentakt und bildet die Messdaten unter anderem in Form von Grafiken ab. Diese stehen dem Kunden online über jeden internetfähigen Computer zur Verfügung.

Bessere Integration erneuerbarer Energien


Im zweiten Schritt wird ein Steuerungstool installiert, das die Großverbraucher zuschaltet, wenn viel erneuerbare Energien zur Verfügung steht, aber kein Strombedarf im Netz besteht.

Im Prinzip leistet dann der saubere Strom Arbeit, die vielleicht erst zu einem späteren Zeitpunkt abgefragt werden würde, indem es z. B. eine große Kühlanlage runterregelt oder die Wasserstoffproduktion anfährt.

Das Ziel dahinter ist die automatische Steuerung von Lasten mit Energie, die sonst verloren ginge.

Lesen Sie, wie unsere Kunden mit unseren Energieeffizienz-Dienstleistungen Kosten senken

Intelligente Heimvernetzung


Im Rahmen des Innovationszentrums Connected Living e. V. erforschen wir gemeinsam mit unseren Partnern und wissenschaftlichen Institutionen das sinnvolle Verschalten verschiedener Verbraucher. Ziel sind innovative und disziplinübergreifende Lösungen für die intelligente Heimvernetzung.

Der Verein führt Partner aus den verschiedenen Bereichen Energie, Elektronik, Entertainment, Sicherheit, Haushalt und häusliche Pflege zusammen.

Somit können in Zukunft die bisher getrennten Welten der Heimautomatisierung, Unterhaltungselektronik und Informations- und Kommunikationstechnik zu energieeffizienten Gesamtlösungen verschmelzen.

 

 


Weitere Informationen

 

Mehr über Energieeffizienz

Im Innovationszentrum Connected Living e.V. entwickeln mehr als 50 Mitgliedsunternehmen und -organisationen innovative branchen- und herstellerübergreifende Lösungen für die Heimvernetzung.

Lernen Sie das Innovationszentrum Connected Living e.V. kennen

 

Gemeinsam sind wir stark

Im Kooperationsvertrag „Energiekonzept für Hamburg“ haben die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) und Vattenfall die Steuerung von Verbrauchern gemeinsam festgelegt.

Erfahren Sie mehr in unserer Broschüre über das Projekt ACDC (PDF)