Die Vattenfall Umweltstiftung

Vattenfall engagiert sich auch außerhalb des Kerngeschäfts für die Umwelt. Das Unternehmen begleitet die Vattenfall Umweltstiftung und leistet damit einen Beitrag zum Schutz der Natur.

 

Aktuelle Förderprojekte der Vattenfall Umweltstiftung

Auch in diesem Jahr fördert die Stiftung für den Naturschutz wieder eine Wildbienenwand – diesmal im Haus der Natur in Goldisthal. Projekte zur Unterstützung unserer heimischen Bestäuberinsekten sind der Vattenfall Umweltstiftung inzwischen ein Kernanliegen.

In Marlow in Mecklenburg-Vorpommern wird der Pfarrgarten nach historischem Vorbild wieder hergestellt, mit Streuobstwiese und Storchenhorst, und im Juni können sich die Einwohner Hamburgs beim “GEO-Tag der Natur” über die Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten in ihrer Stadt informieren, einer Veranstaltung der Uni Hamburg, die von der Vattenfall Umweltstiftung unterstützt wird.

Im Programm für 2018 stehen auch Umweltbildungskurse Im Botanischen Garten Oberholz sowie die Beteiligung an der Errichtung des neuen Umwelthauses in der “Storchenschmiede Linum”, das vom NABU Berlin verwaltet wird.

Alle Projekte aus 2018 im Überblick

Vattenfall Umweltstiftung: Rückblick auf erfolgreiche Projekte in 2017

Aufräumen für neue Bewohner - Christianentalteich in Wernigerode

Durch den permanenten Eintrag von Laub und Sedimenten drohte der Teich im Wildpark Christianental zu verlanden. Als Laichgewässer für Amphibien und andere Lebewesen wäre er dann nicht mehr nutzbar gewesen. Deshalb wurde er entschlammt und es wurde ein Steinriegeldamm zum Abfangen des Schwemmgutes errichtet. 

Außerdem wurden im Uferbereich Strukturelemente geschaffen (Steine, Wurzelstöcke, Bepflanzungen etc.), die vielen aquatischen Tieren und insbesondere dem neu eingebrachten, vom Aussterben bedrohten Edelkrebs gute Versteckmöglichkeiten bieten.

Bisher wurden 100 Edelkrebse in das isolierte, nicht vom Amerikanischen Flusskrebs belastete Gewässer ausgesetzt.

Projekt in der Lokalpresse

Schule und Umwelt: Unterstützung für die Schule Pröbenweg

Die Förderschule im Hamburger Pröbenweg bietet für die Schüler der Oberstufe ein Berufsorientierungs-Projekt im Garten- und Landschaftsbau an. Dafür wurde ein brachliegendes Gelände im Schulbereich genutzt, um Lebensräume für verschiedene Tiere und Pflanzen zu schaffen. 

Bei diesem Umweltprojekt wurde in Zusammenarbeit mit der Schule der gesamte alte Boden abgetragen und u.a. ein Teich angelegt, Sitzmöglichkeiten geschaffen, Beete angelegt und mit insektenfreundlichen Pflanzen bestückt, Wege aus Naturmaterialien angelegt und eine Trockenmauer errichtet.

Die Schüler haben hier mit viel Arbeit und Motivation ein wahres Kleinod geschaffen.

Projektbericht der Schüler

Umweltförderung für den Lungen-Enzian

Im Havelgebiet zwischen Potsdam und Brandenburg wurde 2017 eine besonders spektakuläre, vom Aussterben bedrohte Moorpflanze, nämlich der gefährdete Lungen-Enzian, wieder angesiedelt. Im Botanischen Garten Potsdam wurden die zarten Sämlinge vorgezogen und dann im November gemeinsam mit Schülern an Ort und Stelle eingepflanzt.

Im Grünen Klassenzimmer des Botanischen Gartens, das jährlich von 3.500 Kindern und Jugendlichen besucht wird, finden über 20 Programme zu verschiedenen Themen von Botanik und Naturschutz statt.

Unter anderem auch das neue Programm “Ökosystem Moor”, indem der Lungen-Enzian, seine Lebensbedingungen, Gefährdungsursachen und Rettungsmöglichkeiten eine besondere Rolle spielen.

So macht unser Umweltprogramm Schule und sorgt dafür, dass die Ergebnisse nachhaltig erhalten bleiben.

Vortrag Lungen-Enzian

Haben auch Sie eine gute Idee für Umweltprojekte?

Gemeinnützige Institutionen, Verbände oder Vereine können jeweils bis 1. Oktober des laufenden Jahres Förderanträge stellen. Zum Jahresende entscheidet der Stiftungsbeirat darüber, wer im kommenden Jahr Fördergelder erhält. Alle Umweltprojekt Ideen sind willkommen. Egal, ob Schulhofbegrünung, Renaturierung von Kleingewässern, Artenschutzvorhaben oder Umweltbildungsprojekte. Voraussetzung ist, dass genügend Geld aus den Stiftungserträgen zur Verfügung steht und dass das Projekt die Förderkriterien erfüllt. Wir engagieren uns aktiv an Umweltprojekten für Schulen.

Hier finden Sie unseren Förderantrag 

Bitte reichen Sie den Förderantrag bis 1. Oktober als eine zusammenhängende pdf-Datei ein.

 

Nachhaltige Natur- und Umweltschutzprojekte

Seit 1994 fördert die Vattenfall Umweltstiftung mit den Erträgen aus ihrem Stiftungskapital nachhaltige Natur- und Umweltschutzprojekte. Die gemeinnützige Stiftung für Naturschutz ist in den Regionen tätig, in denen auch Vattenfall aktiv ist: In den neuen Bundesländern, in Berlin und der Metropolregion Hamburg.

Mithilfe der finanziellen Mittel können interessante und nachhaltige Projekte in Vereinen, Verbänden, Bürgerinitiativen und Gemeinden umgesetzt werden. Die Ideen, das Engagement und die Begeisterung der Initiatoren prägen Qualität und Nachhaltigkeit dieser Vorhaben – und damit auch das Wirken der Stiftung für den Naturschutz.

Lesen Sie mehr in unserer Stiftungsbroschüre

Die Förderschwerpunkte

Die Vattenfall Umweltstiftung engagiert sich für den Erhalt natürlicher Lebensräume von Pflanzen und Tieren. Sie konzentriert sich hierbei auf Lebensräume an und um Gewässer sowie im städtischen Raum.

Außerdem unterstützt sie aktiv die Umweltbildung für Kinder und Jugendliche. Ziel der Stiftungsarbeit ist es, die Phantasie und Kreativität von Kindern zu fördern, ihnen ökologische Zusammenhänge plausibel zu vermitteln und sie damit auf den Schutz eines lebenswerten Daseins in der Zukunft vorzubereiten.

Unsere Fördergrundsätze

Unsere Stiftungsgremien


Stiftungsvorstand

Im Stiftungsvorstand arbeiten Olaf Litwiakow (Vattenfall GmbH, Berlin) als Vorsitzender sowie Gunther Müller (Sprecher des Vorstandes der Vattenfall Europe Wärme AG, Berlin).

Kontakt

Beate Märtin

Ansprechpartnerin Umweltschutz/Umweltstiftung

+49 30 8182 2433

Stiftungsbeirat
Der Stiftungsbeirat übt eine Kontrollfunktion aus und stimmt über wichtige Entscheidungen sowie die Vergabe der Fördergelder ab.

  • Torsten Meyer, Berlin (Vorsitzender)
  • Helge Adolphsen, Hauptpastor em., Hamburg
  • Jutta Bergmann, Hamburg
  • Rainer Kruppa, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der Vattenfall GmbH, Berlin
  • Jörg Kuhbier, Rechtsanwalt, Hamburg
  • Dirk Reimers, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Nationalstiftung, Hamburg
  • Prof. Dr. Heinrich Reincke, Vorstand der Stiftung Lebensraum Elbe, Hamburg
  • Berndt Röttger, Leitender Redakteur des Hamburger Abendblatts, Hamburg
  • Dr. Roland Salchow, Geschäftsführer des HanseMerkur Zentrums für Traditionelle
  • Chinesische Medizin, Hamburg
  • Dr. Bernd Grünewald, Hamburg

 

 


Weitere Informationen

 

Mehr über die Umweltstiftung


Lesen Sie hier die Satzung der Vattenfall Umweltstiftung.
Vollständiger Satzungstext

Hier finden Sie alle Förderprojekte von 1995 bis heute.
Alle Projekte im Überblick

Bienen bevölkern die Hauptstadt

Bienen in der Stadt sind keine Seltenheit mehr. Dank vieler Grünflächen finden die fleißigen Arbeiter Pollen und Nektar im Überfluss. Auch die Flächen von Heizkraft- und Umspannwerken bilden ein Schlaraffenland. Warum die Erhaltung von Bienen von Bedeutung ist, lernen Sie hier kennen.

Summ, Summ zu den Bienen

Ein Klassenzimmer im Grünen

Mehr Spaß als Unterricht im gewohnten Klassenzimmer bringt in diesem Jahr ein Besuch auf dem IGA-Campus in Berlin. Gärtnern, ernten, kochen, kreativ sein und eigene Talente entdecken. 

IGA-Campus in Berlin

Passierbare Flüsse

Zahlreiche Initiativen versuchen inzwischen weltweit, die große Fischwanderung wieder zu ermöglichen und den inzwischen starken Rückgang der Fischbestände zu verhindern. Ein bedeutsames regionales Projekt im Harz zeigt, was möglich ist.

Treppen für Fische