News | 14-04-2014 | 14:32 PM

Fliegender Nachwuchs in Brunsbüttel

Im Nistkasten des Wanderfalkenpaars hoch oben am Schornstein liegen mittlerweile 4 Eier.

Das letzte Ei wurde am 20. März gelegt, die Jungfalken werden voraussichtlich Ende April schlüpfen.

Die Wanderfalken waren in Schleswig-Holstein beinahe ausgestorben. In den Nistkästen der Industrieanlagen können sie ungestört brüten und der Bestand hat sich den vergangenen Jahren wieder erholt.

In Brunsbüttel hat in den letzten fünf Jahren immer das gleiche Paar gebrütet, die Tiere halten sich mittlerweile das ganze Jahr über am Kraftwerk auf.