News | 19-05-2014 | 12:00 PM

Vattenfall stellt Handhabungskonzept für Fässer vor

Schleswig-Holsteiner Journalisten im Kernkraftwerk Brunsbüttel

Großes Interesse zeigten Schleswig-Holsteiner Journalisten, als Vattenfall am Montag im Kernkraftwerk Brunsbüttel sein geplantes Handhabungskonzept für die Fässer in den Kavernen vorstellte.

Die in einem Regalsystem übereinander gelagerten Fässer sollen so geborgen werden, dass sie nicht beschädigt werden. Weil in den Kavernen kaum Platz ist, werden die Fässer mit einem ferngesteuerten Seilzug zunächst in einen Spezialsack aus Kunststoff und dann in neue Behälter gehoben. Diese Handhabung wird derzeit in Abstimmung mit der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde entwickelt und muss von dieser noch genehmigt werden. 

 

Mehr Informationen:
Das Handhabungskonzept illustriert