Newsletter Energie.Politik - Januar 2016

Hier finden Sie alle Themen des Newsletter Energie.Politik aus dem Januar 2016.

Investitionssicherheit für Verteilnetze

Bundesregierung und Bundesländer ringen aktuell um einen Kompromiss zur Novellierung der Anreizregulierung. Die Verteilnetzbetreiber hoffen, dass das Ergebnis die aktuell bestehenden Investitionshemmnisse grundlegend beseitigt.

Lesen Sie mehr.

Smarte Rollenverteilung

Anfang 2016 wird der Bundestag über die Digitalisierung der Energiewende beraten. Der Gesetzentwurf regelt den Rollout von Smart Metern im Detail und schafft damit den Rahmen für eine hoch komplexe Zukunftsaufgabe. Ein wichtiger, aber unterschätzter Aspekt ist die Aufgabenverteilung zwischen Übertragungs- und Verteilnetzbetreibern.

Lesen Sie mehr.

Rückbau mit Hindernissen

Für Vattenfall ist die Erzeugung von Strom aus Kernenergie in Deutschland spätestens seit dem 14. März 2011 Geschichte. Zu diesem Zeitpunkt verfügte die Bundesregierung die Stilllegung von acht Kernkraftwerken, darunter Brunsbüttel und Krümmel. Mittlerweile widmet sich das Unternehmen mit voller Kraft dem Rückbau. Doch das nicht ohne Hindernisse.

Lesen Sie mehr.

PSW entlasten!

Netzentgelte belasten Pumpspeicherwerke (PSW), die für die Systemstabilität dringend gebraucht werden. Mit dem aktuellen Strommarktgesetzentwurf besteht nun die Möglichkeit, die seit 2008 bestehende Regelung wieder abzuschaffen. Es ist Zeit zu handeln.

Lesen Sie mehr.

Strommarktgesetz stellt viele Weichen neu

Der Bundestag berät derzeit über diverse Änderungen am Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) und weiteren Vorschriften, zusammengefasst im sogenannten Strommarktgesetz. Abseits der bislang im politischen Fokus stehenden Kapazitätsreserve oder der Sicherheitsbereitschaft enthält das Strommarktgesetz aber auch weitere für die Energiewirtschaft wichtige Änderungsvorschläge.

Lesen Sie mehr.