Grußwort

Alexander Jung

Impulse für das Stromnetz von morgen 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben uns für 2016 viel vorgenommen: Verkauf unserer Braunkohleaktivitäten, Ausbau unserer Offshore-Windparks, Rückbau unserer Kernkraftwerke und Umsetzung neuer smarter Energiekonzepte für Berlin und Hamburg. Wir werden weiter dort wachsen, wo Energiewende in Deutschland stattfindet, und daher noch stärker in die Energiewelt von morgen investieren.

In diesem Newsletter möchten wir einige Impulse für die aktuelle energiepolitische Debatte geben. Das Strommarktgesetz sollte beim Thema Speicher deutlich nachgebessert werden. Hier brauchen wir Anreize, damit die Integration der Erneuerbaren schneller vorankommt. Die Steuerung des Kraftwerkeinsatzes durch Redispatch sowie der Beitrag von KWK zur Vermeidung von Netzausbau müssen angemessen vergütet werden. Auch dafür kann das Strommarktgesetz sorgen. Und schließlich brauchen smarte und digitale Stromverteilnetze einen verlässlichen Ordnungsrahmen und eine solide Finanzierung. Die Novellen von Anreizregulierung und Messwesen sollten dafür sorgen, dass auch die Verteilnetze die Aufgaben der Energiewende bewältigen können.

„2016 wird ein wichtiges Jahr für unsere Energiewende“

Ich freue mich auf eine anregende energiepolitische Debatte in diesem Jahr. Schreiben Sie mir unter
alexander.jung@vattenfall.de, was Sie dazu denken.

Eine anregende Lektüre wünscht Ihnen

Ihr

Alexander Jung

Generalbevollmächtigter Berlin
Director Public & Regulatory Affairs/Media Relations Germany