Pressemeldungen | 09-07-2014 | 17:41 PM

9. Cottbuser Ostseefest lädt an die Mauster Kiesgrube

Am kommenden Sonntag ist es wieder so weit: Die Anrainer des zukünftig größten brandenburgischen Sees feiern das Cottbuser Ostseefest.

Das findet mittlerweile zum neunten Mal statt und zeugt damit von der großen Vorfreude der baldigen See-Anwohner. Es zeigt aber auch, wie schnell die Zeit vergeht. Im nächsten Jahr wird im Tagebau Cottbus-Nord die letzte Kohle gefördert und voraussichtlich 2018 soll mit der Flutung des Tagebaurestlochs begonnen werden. Mit Vorausblick auf diese Ereignisse soll am Sonntagordentlich gefeiert werden. Die Stadt Cottbus, das Amt Peitz, die Gemeinde Teichland und Vattenfall laden deshalb recht herzlich ein zum

Cottbuser Ostseefest in Maust – Teichland
am 
Sonntag, 13. Juli,
von 11 bis 18 Uhr
am Mauster Kiessee

Die Besucher können sich auf ein buntes Programm freuen. Für alle, die den Sonntag lieber ruhig angehen wollen, beginnt der Festtag um 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Die, für die es lieber etwas mehr Bewegung sein darf, starten zeitgleich mit dem Wissensradeln oder Paddelboottouren auf der Mauster Kiesgrube. Jeweils um 11 Uhr und um 13 Uhr werden Touren in den Tagebau Cottbus-Nord angeboten. Die offizielle Eröffnung des Festes findet um 13 Uhr statt. Dann begrüßen Marietta Tzschoppe, Beigeordnete der Stadt Cottbus für Bauwesen, der Bürgermeister der Gemeinde Teichland, Harald Groba, und die Peitzer Amtsdirektorin Elvira Hölzner die Gäste.

Um 14 Uhr wird es dann noch einmal sportlich, wenn der Ostseewettkampf, dieses Jahr im „Wasserski“, ausgetragen wird. Hierfür können sich vor Ort Vierer-Mannschaften anmelden. Zu gewinnen gibt es den OstSee-Pokal der Stadt Cottbus. Auch Kinder kommen auf ihre Kosten: Eine Bastelstraße, eine Schatzsuche, eine Hüpfburg, Ponyreiten, Kinderschminken und noch vieles mehr sorgen ganztägig für jede Menge Spaß und Unterhaltung. Einen abwechslungsreichen musikalischen Rahmen steuern die Cottbuser Musikspatzen, der gemischte Chor Teichland und die Cottbuser Rockband „No suspects“ bei. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Wir würden uns freuen, Sie und viele weitere Gäste zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Bitte informieren Sie dazu auch die Öffentlichkeit.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen ist:
Astrid Hobracht, Vattenfall Europe Mining AG, Local Public Relations
Telefon 035601 57216, Fax 035601 56204, astrid.hobracht@vattenfall.de