Pressemeldungen | 01-04-2014 | 12:16 PM

Gut gelaufen: 32.457 Euro für das Technikmuseum

Vattenfall setzt die Tradition fort: Als Titelsponsor des Berliner Halbmarathons spendet das Unternehmen wieder einen Euro pro Teilnehmer an einen gemeinnützigen Zweck.

Am vergangenen Sonntag haben mehr als 32.000 ambitionierte Läufer, Skater und Rollstuhlfahrer den diesjährigen Betrag zusammengelaufen. Zugute kommt er dem Deutschen Technikmuseum.

Begeisterte Zuschauer, ein strahlend blauer Himmel und Sonne satt: Wer es am vergangenen Sonntag trotz Zeitumstellung aus dem Bett schaffte, um auf der 21 Kilometer langen Rundstrecke eine neue persönliche Bestzeit anzupeilen, der wurde für seine Mühe vom Wettergott und den Fans entlang der Strecke voll entschädigt.

Über 32.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – ein tolles Ergebnis, nicht zuletzt für Technikfreunde. Denn als Titelsponsor spendet Vattenfall traditionell jedes Jahr einen Euro pro Teilnehmer des Halbmarathons. In diesem Jahr floss die Spende an das Deutsche Technikmuseum. Mit dem Betrag von 32.457 Euro kann die Einrichtung ihre spannenden Bildungsangebote für Kinder und Familien weiter ausbauen.

 v.l.: Der Vattenfall-Generalbevollmächtigte Alexander Jung und Prof. Joseph Hoppe,
v.l.: Der Vattenfall-Generalbevollmächtigte Alexander Jung und Prof. Joseph Hoppe, Stellv. Direktor des Deutschen Technikmuseums, bei der symbolischen Spendenübergabe

Alexander Jung, Generalbevollmächtigter für Vattenfall in Berlin, erklärt: "Vattenfall begleitet und gestaltet die Berliner Energieinfrastruktur seit ihren Anfängen im 19. Jahrhundert. Dadurch fühlen wir uns dem Technikmuseum besonders verbunden."

Für die Spende bedankte sich Prof. Joseph Hoppe, stellvertretender Direktor des Technikmuseums: "Durch die großzügige Unterstützung von Vattenfall können wir das Angebot für unsere Besucher auch künftig abwechslungsreich und kreativ gestalten. Auch im Namen aller Mitarbeiter ein herzliches Dankeschön!

In diesem Jahr feiert Vattenfall 130 Jahre Energie für Berlin. Am 8. Mai 1884, wurde die Aktiengesellschaft „Städtische Elektricitäts-Werke“ gegründet, die spätere Bewag. Das war der Auftakt einer wegweisenden Epoche und Motor für die rasante Entwicklung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens in Berlin. Vattenfall führt als Energieunternehmen in der Hauptstadt die Traditionen und das Engagement seiner Vorgängerunternehmen weiter.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Julia Klausch, Vattenfall GmbH, Pressesprecherin, Media Relations Germany
Telefon 030 267 10628, Fax 030 267 14667, [email protected]