Pressemeldungen | 30-09-2014 | 11:04 AM

Neue Fernwärme-Leitung für Reinickendorf

Netzausbau sorgt für veränderte Verkehrsführung an der Aroser Allee.

Ab sofort bis September 2015 erweitert Vattenfall das bestehende Fernwärmenetz in Reinickendorf an der Aroser Allee bis zur Höhe Romanshorner Weg.

Die neue, 900 Meter lange Trasse verbindet künftig zwei Heiznetze und ermöglicht die effizientere Nutzung der umweltfreundlichen Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung.

Aufgrund der Baumaßnahme wird der Verkehr auf der Aroser Allee in Höhe der Holländerstraße bis zur Gotthardstraße umgeleitet. Der Straßenverkehr verläuft hier in beiden Richtungen über die östliche Fahrbahn. Die Überleitung des Verkehrs Richtung Süden erfolgt auf Höhe Aroser Allee / Gotthardstraße, die Rückführung auf Höhe Aroser Allee / Holländerstraße.

Auf beiden Seiten der Aroser Allee werden gemeinsame Wege für Fußgänger und Radfahrer ausgewiesen. Die Zufahrt vom Grindelwald auf die Aroser Allee in Richtung Westen wird gesperrt. Die veränderte Verkehrsführung ist mit der Verkehrslenkung Berlin abgestimmt.

Hintergrund der Baumaßnahme

Das Biomasse-Heizkraftwerk Märkisches Viertel und das Heizkraftwerk Moabit erzeugen sehr effizient Strom und Wärme. Diese umweltfreundliche Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung erhalten Kunden im Umfeld der Heizkraftwerke. Die neue Verbindungsleitung ermöglicht einen Wärme-Austausch zwischen den Heiznetzen Märkisches Viertel und Moabit. Das heißt, umweltfreundliche Wärme wird ganzjährig noch effizienter genutzt und es wird mehr regenerative Wärme erzeugt, was zu CO2-Einsparungen von mindestens 500 Tonnen im Jahr führen wird.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Barbara Meifert, Vattenfall GmbH
Telefon 030 267 14236, [email protected]