Pressemeldungen | 17-03-2015 | 14:47 PM

Berlin profitiert von der Fernwärme: Kosten sinken – Wärmeversorgung wächst

Rund 1,2 Millionen Berliner Fernwärmenutzer haben Grund zur Freude: Die Heizkosten für den Winter 2014/2015 fallen aufgrund der milden Temperaturen um rund acht Prozent niedriger aus (im Vergleich zum langjährigen Mittel).

Für die Beheizung einer 70 Quadratmeter Wohnung sparte ein Fernwärme-Nutzer durchschnittlich rund 72 Euro. Außerdem lassen die gefallenen Brennstoffpreise die Preise für Fernwärme ab 1. April um rund 0,2 Prozent sinken.

Erhöht hat sich im vergangenen Jahr die Anzahl fernwärmeversorgter Gebäude in der Hauptstadt. Die Fernwärmeleistung ist um rund 94 Megawatt gestiegen. Das entspricht dem Neuanschluss von fast 27.000 Wohnungen an die umweltfreundliche Wärmeversorgung. Vattenfall erfüllt damit überdurchschnittlich seine in der Klimaschutzvereinbarung mit dem Land Berlin festgeschriebene Verpflichtung von rund 20.000 Wohnungen jährlich. Zugleich brachte die Versorgung neuer Kunden mit Fernwärme im Jahr 2014 eine Einsparung von 27.000 Tonnen CO2. Denn jeder Haushalt, der umweltschonende und energieeffiziente Fernwärme nutzt, vermeidet im Durchschnitt eine Tonne CO2 pro Jahr.
 
Die neuen Fernwärme-Kunden sind vor allem in den Bezirken Mitte und Spandau zuhause. Zu ihnen gehören neben privaten Haushalten das Kulturforum am Potsdamer Platz und das Velodrom in Prenzlauer Berg. Philharmonie und Staatsbibliothek sind Neukunden der Vattenfall-Fernkälte.
 
Erzeugt wird die Fernwärme zu rund 90 Prozent im effizienten Verfahren der Kraft-Wärme-Kopplung, hauptsächlich in elf Heizkraftwerken der VE Wärme AG, die in neun Bezirken der Hauptstadt Wärme und Strom erzeugen. Dazu kommen rund 300 kleinere Anlagen, darunter 50 Blockheizkraftwerke. Ihre Anzahl wird in den kommenden Jahren weiter steigen.
 
Die Vattenfall-Fernwärmeleistung beträgt in der Hauptstadt aktuell 5.600 Megawatt – so viel wie noch nie in der 104-jährigen Geschichte der Berliner Fernwärmeversorgung. Auch die Leitungsnetze, die Fernwärme in Form von Heißwasser transportieren, haben im vergangenen Jahr mit 1875 Kilometern eine Rekordlänge erreicht.
 
 
Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
 
Julia Klausch, Vattenfall GmbH, Pressesprecherin, Media Relations Germany
Telefon 030 267 10628, Fax 030 267 14667, julia.klausch@vattenfall.de