Pressemeldungen | 16-10-2015 | 14:06 PM

Im Kraftwerk Schwarze Pumpe kommen Insekten groß raus

Wolfgang Büder stellt Makrofotoaufnahmen von Insekten und Spinnen aus

In der Galerie des Vattenfall Kraftwerkes Schwarze Pumpe sind seit heute Makrofotoaufnahmen von Wolfgang Büder ausgestellt. Unter dem Titel „Ferne Nahe Welt“ warten auf den Besucher 84 faszinierende Fotos von heimischen Insekten und Spinnen. Auf Augenhöhe steht der Besucher mit bizarren, bunten, schönen oder bedrohlich aussehenden Wesen, die Wolfgang Büder ausschließlich in Haus, Hof, Garten und auf der Wiese vor der Haustür an der Spree aufgenommen hat. Es ist die 36. Ausstellung im Kraftwerk und die achte, in der die Kunst der Fotografie präsentiert wird. Zur Eröffnung begrüßte der Kraftwerksvorstand der Vattenfall Europe Mining AG und Vattenfall Europe Generation AG, Hubertus Altmann die Gäste. Die Laudatio wurde von der Künstlerin Barbara Seidl-Lampa gehalten.

„Wolfgang Büder nimmt uns mit auf eine Reise zu völlig neuen Blickwickeln. Es sind beeindruckende Perspektiven für die ich ihm ausdrücklich Respekt zolle“, so Hubertus Altmann, der selbst lieber von dem automatischen Betriebsmodus der Kamera Gebrauch macht. Alle Fotos sind frei aus der Hand gemacht. „Die Tierchen sind sehr flink. Es ist wie auf der Jagd. Man muss auf etwa 20 Zentimeter herankommen, scharf stellen und abdrücken“, beschreibt Wolfgang Büder seine Vorgehensweise. „Zum Überlegen bleibt keine Zeit, die Automatik ist in dem Bereich nicht besonders nützlich. Erst nach dem Fotografieren beginnt die Suche nach der Identität des Tierchens und dessen Lebensweise.“

Insekten bilden die größte Biomasse auf der Erde. Sie eroberten die Welt lange vor den Menschen und überstehen aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit so gut wie jede Katastrophe. Wolfgang Büder hatte eine Vielzahl von ihnen vor seiner Linse. So sind in der Ausstellung Fotos von der Wolfsspinne, dem Feldmaikäfermännchen, dem Kohlweißling, der Büffelzirpe oder der roten Waldameise zu sehen.

Vor seinem Ruhestand war Wolfgang Büder Bereichsingenieur Konstruktion im Technischen Büro von Vattenfall Europe Mining. Die Fotografie begleitet ihn als sein ältestes und liebstes Hobby. Die ersten Makroaufnahmen entstanden Anfang der 1980er Jahre. Neben den Insekten sind die fotografischen Interessen weit gefächert. Landschaft, Architektur und Menschen sind ebenfalls beliebte Motive von Wolfgang Büder. In Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen waren seine Fotos unter anderem in den Stadtwerken Spremberg, im Cottbuser Marktkauf-Center sowie im Krankenhaus Spremberg und der Museumsscheune Bloischdorf zu sehen.

Vom 15. Oktober bis 29. März 2016 ist die Ausstellung in der Galerie des Verwaltungsgebäudes im Vattenfall - Kraftwerk Schwarze Pumpe zu sehen. Die Ausstellung ist täglich von 08:00 bis 16:00 Uhr für Besucher geöffnet, an Samstagen von 10:00 bis 16:00 Uhr.

 

Wolfgang Büder im Gespräch mit dem Leiter des Kraftwerkes Schwarze Pumpe, Oliver Stenzel

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen ist:

Kerstin Schilling Vattenfall Europe AG, Kraftwerk Schwarze Pumpe, An der alten Ziegelei, 03130 Spremberg, Telefon 03564 35 3317, kerstin.schilling@vattenfall.de