Pressemeldungen | 31-08-2016 | 16:30 PM

195 Auszubildende beginnen eine Lehre im Bergbau und der Stromerzeugung

11 Berufswege in Brandenburg und Sachsen

195 junge Menschen beginnen im September ihre Ausbildung in verschiedenen Lehrberufen bei der Vattenfall Europe Mining AG und der Vattenfall Europe Generation AG. Davon haben sich dieses Jahr acht für ein duales Studium bei Vattenfall entschieden. Zusätzlich zu den Ausbildungsgängen bietet Vattenfall hiermit jungen Menschen die Möglichkeit der praktischen und theoretischen Ausbildung im Rahmen dualer Studiengänge. Für das Studium zum Bachelor of Arts in der Fachrichtung Industrie kooperiert das Unternehmen mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres bilden die Vattenfall Europe Mining AG und die Vattenfall Europe Generation AG damit 770 junge Menschen aus und bereiten sie auf das spätere Berufsleben vor. Dabei werden nicht nur Auszubildende von Vattenfall, sondern auch von Partnerunterunternehmen aus der Region ausgebildet. Zum Beginn des Ausbildungsjahres lernen sich die neuen Lehrlinge auf einer Einführungswoche kennen. Dafür treffen sich die Azubis der Vattenfall Europe Mining AG mit ihren künftigen Ausbildern im brandenburgischen Blossin am Heidesee. Die Azubis der Vattenfall Europe Generation AG lernen sich und ihre künftigen Ausbilder im sächsischen Seifhennersdorf kennen.

Die Palette der angebotenen Ausbildungen ist vielfältig: An fünf Ausbildungsstandorten in Brandenburg und Sachsen können junge Menschen aus insgesamt 11 verschiedenen Ausbildungsberufen wählen. Dazu gehören gewerblich-technische Ausbildungen zu Mechatronikern, Industriemechanikern oder Elektronikern, kaufmännische Ausbildungen zu Industriekaufleuten oder Kaufmann für Büromanagement. Zudem bietet die Vattenfall Europe Mining AG Ausbildungsplätze zum Aufbereitungsmechaniker, Brunnenbauer oder Spezialtiefbauer an.

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Kathi Gerstner, Vattenfall GmbH, Pressesprecher, Media Relations Cottbus Telefon 0355 2887 3010, Fax 0355 2887 3066, kathi.gerstner@vattenfall.de