Pressemeldungen | 13-10-2016 | 14:58 PM

Ein Seestern für Spandau: Berliner Bäder-Betriebe mit Vattenfall auf Umweltkurs

Mit einem Spaß- und Spieltag feiern das Kombibad Spandau-Süd und Vattenfall Wärme Berlin die Umstellung des Schwimmbades auf umweltfreundliche Fernwärme.

Am Sonntag, den 16. Oktober lädt das Kombibad Spandau-Süd ab 11 Uhr zum großen Planschvergnügen. Dabei können Familien auf der Spaß- und Spielebahn mit vielen bunten Wasserspielzeugen herumtoben. Highlight des Tages ist ein riesiger aufblasbarer Seestern. Das 6 x 6 Meter große fünfarmige Wasserspielzeug wird mit Unterstützung der Vattenfall Wärme „zu Wasser gelassen“.

Anlass des Spieltags ist eine Kooperation zwischen Vattenfall und den Berliner Bäder-Betrieben: Im Zuge einer Sanierung wurde die Halle in der Gatower Straße 19 auf Fernwärme umgestellt. Dadurch spart das Schwimmbad pro Jahr rund 330 Tonnen CO2-Emissionen.

Das Kombibad Spandau-Süd gehört mit mehr als 200.000 Schwimmfans pro Jahr zu den beliebtesten Bädern der Stadt. Das umfangreiche Kursangebot, ein Sprungbecken, ein 30-Grad-warmes Lehrschwimmbecken und die 50-Meter-Sportbahn überzeugen die Besucherinnen und Besucher.

Außerdem ist das Spandauer Bad Ausbildungsstätte für drei Azubis und Arbeitsplatz für 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen sich einige auf die anspruchsvollen Kurse spezialisiert haben.

Die Öffnungszeiten für das Kombibad-Spandau-Süd und alle anderen Einrichtungen der Berliner Bäder-Betriebe finden Sie unter http://www.berlinerbaeder.de/

 

Ihr Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
  
Barbara Meifertbar[email protected]
Vattenfall GmbH, Kommunikation, 
Telefon +4930267 14236