Pressemeldungen | 07-06-2017 | 13:29 PM

Accenture und Capgemini werden neue strategische Partner von Vattenfall

Vattenfall geht heute strategische Partnerschaften mit Accenture (NYSE: ACN) und Capgemini (EURONEXT: CAP) ein, um Zugang zu modernen, automatisierten und digitalisierten Verwaltungssystemen und -tools zu erhalten.
Als Folge wird eine Reihe von Prozessen ausgelagert, wovon insgesamt 500 Beschäftigte und Berater in Deutschland, Schweden und den Niederlanden betroffen sein können.

Um in einem sich schnell verändernden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, hat Vattenfall im Laufe der letzten Jahre sein Geschäft immer wieder optimiert und drastisch verschlankt. Effektive Tools und moderne Arbeitsweisen stellen in diesem Prozess einen logischen nächsten Schritt dar. Die beiden neuen Partnerschaften bieten Vattenfall die Möglichkeit, viele seiner Geschäftssysteme und Prozesse auf einen modernen, globalen Standard zu heben. Die Bereiche, die ausgelagert werden sollen, befinden sich in den Personalfunktionen (durch Accenture) und Finanz- und Einkaufsfunktionen (durch Capgemini) des Unternehmens. 

Stefan Dohler, CFO von Vattenfall, betont, dass die Entscheidung, strategische Partnerschaften zu bilden, mit der allgemeinen strategischen Ausrichtung von Vattenfall einhergeht.

"Wir haben einen wichtigen Meilenstein erreicht. Die Kosten zu reduzieren ist nur ein Ziel – Systeme zu nutzen, die auf dem neuesten Stand der Technik sind und einem Unternehmen von Vattenfalls Größe und internationaler Aufstellung entsprechen, ist in gleichem Maße entscheidend. Außerdem werden wir von weiteren technologischen Entwicklungen in diesem Bereich profitieren. Die beiden neuen strategischen Partnerschaften werden unsere Wettbewerbsfähigkeit langfristig verbessern und es Vattenfall ermöglichen, sich auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren."

Kerstin Ahlfont, Senior Vice President Human Resources, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Accenture und Capgemini.

"Der Zugang zu modernen und zukunftssicheren Tools sowie neuen Arbeitsweisen wird nicht nur zur Steigerung unserer Effizienz beitragen, sondern auch unser Arbeitsumfeld langfristig verbessern. Ich freue mich wirklich sehr darauf, diesen Weg zusammen mit unseren neuen Partnern weiterzugehen."

Joost Van De Meent, Senior Managing Director, Resources, von Accenture, sagt: "Versorgungsunternehmen stehen in vielerlei Hinsicht unter Druck. So müssen sie zum Beispiel kosteneffizienter werden und sich schnell an sich ändernde Prioritäten anpassen können. Wir freuen uns darauf, Vattenfall effiziente und hochwertige Personaldienstleistungen bereitzustellen, darunter verbesserte Self-Service-Funktionen für sowohl Manager als auch Mitarbeiter. Auf diese Weise kann sich Vattenfall weiter auf seine strategischen Prioritäten konzentrieren."

"Es freut uns sehr, dass sich Vattenfall für Capgemini entschieden hat, um seine Finanz- und Einkaufsdienstleistungen in ganz Europa zu transformieren. Vattenfall steht Veränderung positiv gegenüber und möchte in seinem komplexen Markt wettbewerbsfähig bleiben. Wir sind überzeugt, dass die beiden Teams aus kultureller Sicht sehr gut zueinanderpassen und so in den kommenden Jahren eine nachhaltige Transformation erreichen können", meint Aruna Jayanthi, Head of Business Services und Mitglied des Group Executive Committee von Capgemini.

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
 
Stefan Müller, stefan.mueller@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Head of Media Relations & Editorial Germany,
Telefon +49 30 8182 2320, Fax +49 30 8182 2315