Pressemeldungen | 06-12-2017 | 10:10 AM

Überprüfung im Kraftwerk Krümmel

Im Kraftwerk Krümmel wurde am vergangenen Mittwoch, 29. November 2017, im Rahmen einer wiederkehrenden Prüfung ein Fehler beim Einschalten einer Gebäuderückförderpumpe festgestellt.

Nach dem ersten Einschaltvorgang schaltete sich die Pumpe ungeplant wieder aus, der zweite Einschaltvorgang verlief planmäßig. Das Ereignis hat keine sicherheitstechnischen Auswirkungen auf das Kraftwerk Krümmel. 

Der Vorgang wurde der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde am 05.12.2017, als Meldepflichtiges Ereignis der Kategorie „N" (Normalmeldung) angezeigt. Das Ereignis liegt unterhalb der sieben Stufen der internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen in Kraftwerken („INES 0").

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Sandra Kühberger, Head of Media Relations & Content Germany
Tel +49 30-81 82-23 23