Pressemeldungen | 29-09-2017 | 14:08 PM

Vattenfall erweitert Onshore-Windpark in den Niederlanden

Vattenfall hat jetzt weitere 32 Turbinen-Standorte des Onshore-Windparks „Wieringermeer“ in den Niederlanden erworben. Damit besitzt das Unternehmen nun 82 der zukünftig insgesamt 100 Turbinen-Standorte. Verkäufer der 32 Standorte ist Windcollectief Wieringermeer.

Beim Windpark Wieringermeer handelt es sich um ein so genanntes Repowering-Projekt. Das bedeutet, dass Vattenfall nun die bereits existierenden Windenergieanlagen durch moderne, leistungsstärkere Anlagen ersetzt. Die installierte Kapazität aller 82 Vattenfall-Anlagen wird voraussichtlich 295 Megawatt (MW) betragen. Wieringermeer wird damit nach erfolgtem Repowering der größte Onshore-Windpark in den Niederlanden sein und jährlich insgesamt rund 1,3 Terawattstunden (= 1,3 Milliarden Kilowattstunden) grünen Windstrom erzeugen. Diese Strommenge entspricht dem jährlichen Verbrauch von 370.000 niederländischen Haushalten.

Bislang befanden sich bereits 50 Turbinen-Standorte von Wieringermeer im Besitz von Vattenfall. Mit dem Erwerb der zusätzlichen Standorte baut Vattenfall sein Onshore-Portfolio in den Niederlanden nun weiter aus. Hierzu sagt Gunnar Groebler, Senior Vice President und Chef des Geschäftsbereichs Wind bei Vattenfall: „Die Niederlande sind ein wichtiger Markt für Vattenfall und wir freuen uns sehr über den Erwerb dieser zusätzlichen 32 Standorte, die unser Onshore-Portfolio sehr gut ergänzen. Damit bringt uns Wieringermeer einen weiteren wichtigen Schritt voran auf dem Weg, unsere Erzeugungsleistung aus erneuerbaren Energien bis 2020 zu verdoppeln. Es ist unsere Ambition, innerhalb einer Generation als Unternehmen fossilfrei zu sein.“   Das Repowering der ersten 50 Anlagen von Wieringermeer ist bereits im Gange, die alten Windturbinen wurden zurückgebaut und verkauft. Nun starten die vorbereitenden Arbeiten für den Bau der neuen Windenergieanlagen, der Baubeginn soll 2018 erfolgen. Diese 50 Anlagen mit einer installierten Leistung von dann 180 MW sollen 2019 vollständig ans Netz gehen. Das Investitionsvolumen für diesen Bauabschnitt beläuft sich auf 200 Mio. Euro.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Lutz Wiese, lutz.wiese@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Telefon +49 30 8182 2332

http://www.vattenfall.de/newsroom