Pressemeldungen | 07-03-2018 | 16:47 PM

Neues Leben in alten Gemäuern

Kreative und Kleinkünstler tummeln sich ab jetzt in der Gaswerksiedlung

Gaswerksiedlung in Berlin LichtenbergIntensiv wurde gemeinsam mit dem Bezirk an einem Nachnutzungskonzept für die Lichtenberger „Gaswerksiedlung“ gearbeitet. Jetzt befindet es sich in der Umsetzung. In die rund 100 Wohneinheiten des 250 Meter langen denkmalgeschützten Bauensembles – erbaut in den Jahren 1925/26 für Mitarbeiter der damaligen Gaskokerei - an der Rummelsburger Chaussee / Ecke Blockdammweg ziehen Kreative ein. Vertreter aus Kunst und Kultur finden hier ihre Ateliers, Workshop- und Probenräume oder Werkstätten. Auch an die Ansiedlung von Startups ist gedacht.

Die ersten Mieter sind da und dies war Anlass genug für Bezirksstadträtin Birgit Monteiro hier am Standort vorbeizuschauen. Sie findet, „…es ist eine tolle Mischung, die hier entsteht und wichtig, dass es Raum für kreative Ansiedlungen im Bezirk gibt.“

Auch Harald Flügel, Kraftwerksleiter des benachbarten Heizkraftwerkes Klingenberg, freut sich über die neuen Mieter: „Wir sind froh, dass wir unserem Engagement für den Bezirk eine weitere Initiative hinzufügen können, indem wir der Kleinkunst- und Kulturszene den Zugang zur Gaswerksiedlung ermöglichen.“

Die Vattenfall Wärme Berlin AG hatte das Areal 2008 erworben, in den letzten Jahren Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten durchgeführt und seit 2015 an dem neuen Nutzungskonzept gearbeitet.

Einen aktuellen Eindruck von den Gebäuden und seinen neuen Mietern bietet auch ein Film auf Youtube.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Olaf Weidner, olaf.weidner@vattenfall.de, Vattenfall GmbH, Media Relations Berlin, Telefon +49 30 8182 2361