Pressemeldungen | 14-03-2018 | 18:11 PM

Vattenfall verkauft seinen unternehmensinternen Telekommunikationsanbieter - Weiterer Schritt in der Transformation des Unternehmens und Konzentration aufs Kerngeschäft

Vattenfall hat heute eine Vereinbarung zum Verkauf seiner deutschen Telekommunikationstochter Vattenfall Europe Netcom GmbH an private Investoren aus München unterzeichnet.

Berlin/München. Die Vattenfall Europe Netcom GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Vattenfall GmbH, die Telekommunikationsdienstleistungen mit einem Fokus auf den Energiesektor anbietet. In der Vergangenheit war die Netcom fast vollständig ein hausinterner Anbieter für Vattenfall-Unternehmen. Nach dem Verkauf des Übertragungsnetzes (50 Hertz) und des Braunkohlegeschäfts (LEAG) werden mehr als 50% der Umsätze mit Gesellschaften erzielt, die nicht oder nicht mehr zur Vattenfall-Gruppe gehören.

„Dieser Verkauf ist ein weiterer Schritt beim Umbau von Vattenfall und der Konzentration auf das Kerngeschäft“ sagt Tuomo Hatakka, Vorsitzender der Geschäftsführung bei der deutschen Muttergesellschaft Vattenfall GmbH.

Die Käufer sind in einem Family Office organisierte Unternehmerfamilien, die sich seit über 20 Jahren mit ihrem privaten Kapital im deutschen Mittelstand langfristig engagieren.

„Die Netcom bleibt nicht nur erhalten, sondern wir wollen dieses spannende Unternehmen mit seinen Fähigkeiten und seinen 100 hochqualifizierten Mitarbeitern weiter entwickeln und mit dem Management und den Mitarbeitern das Geschäft ausbauen.“ sagt Jan Pfeiffer, einer der neuen Gesellschafter der Netcom.

Der Käufer übernimmt die Netcom einschließlich aller Mitarbeiter, die hauptsächlich in Berlin sowie Nord- und Ostdeutschland ansässig sind.

Über den Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Übernahme soll noch im März abgeschlossen werden

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Stefan Müller, stefan.mueller@vattenfall.de Vattenfall GmbH, Media Relations & Editorial Germany Telefon 49 30 8182 2320, Fax 49 30 8182 2315