Pressemeldungen | 05-05-2010 | 11:30 AM

Bauarbeiten für Vattenfalls Offshore-Windpark Ormonde in Großbritannien beginnen

Vattenfall beginnt derzeit mit der Errichtung des Offshore-Windparks Ormonde in der Irischen See. 30 Windturbinen der 5-Megawatt-Klasse sollen hier bis 2011 errichtet werden. Neben dem Bau des aktuell weltgrößten Windparks Thanet in der Themse-Mündung, für den bereits mehr als 60 von 100 Turbinen errichtet sind, ist dies Vattenfalls zweites laufendes Offshore-Projekt in britischen Gewässern.

„Wir freuen uns über den Start unseres jüngsten Projekts in Großbritannien", sagt hierzu Anders Dahl, Chef der Vattenfall Wind Power. „Jetzt werden die ersten Stahlpfähle für die Fundamente der Windturbinen installiert. Die Errichtungsarbeiten für den kompletten Windpark sollen im Jahr 2011 abgeschlossen sein, anschließend ist die erste Stromeinspeisung zu erwarten", so Dahl weiter.

Der Offshore-Windpark Ormonde liegt rund 10 Kilometer westlich des Ortes Barrow-in-Furness in der Irischen See unweit der Isle of Man. Die Wassertiefen vor Ort variieren zwischen 17 und 30 Metern. Das Projekt umfasst die Errichtung von 30 Windturbinen des Typs 5M des Hamburger Herstellers REpower. Im Hafen von Barrow errichtet Vattenfall zudem ein Servicecenter für den Betrieb und die Wartung des Windparks. Ormonde hat eine Gesamtleistung von 150 Megawatt. Die erwartete jährliche Strommenge von etwa 500 Gigawattstunden deckt den Bedarf von 100.000 Haushalten.

Die 5 Megawatt starken REpower-Turbinen sowie die Stahlfundamente, die jetzt in der Irischen See errichtet werden, kommen auch in Deutschlands erstem Offs-hore-Windpark alpha ventus zum Einsatz. „Die Erfahrungen, die wir beim Bau von alpha ventus gesammelt haben, zahlen sich bereits aus“, sagt Tuomo
Hatakka, CEO der Vattenfall Europe AG. „Mit diesem Know-how-Transfer kann Vattenfall konsequent den nächsten Schritt gehen, hin zu größeren Windparks mit Windturbinen der Multimegawatt-Klasse. Damit kommen wir unserem Ziel, bis 2050 unsere Erzeugung klimaneutral zu gestalten, einen weiteren Schritt näher."

Der Hochseewindpark alpha ventus 45 Kilometer nördlich der Insel Borkum wur-de durch das Konsortium von Vattenfall, E.ON und EWE gebaut und ist unlängst durch Umweltminister Röttgen offiziell in Betrieb genommen worden. Hier stehen 12 Windturbinen der 5-Megawatt-Klasse mit einer installierten Leistung von ins-gesamt 60 MW in 30 Meter Wassertiefe.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen sind:

Lutz Wiese
Vattenfall Europe AG,
Telefon 030-81 82-23 32, Fax 030-81 82-23 15

lutz.wiese@vattenfall.de

Ingegerd Bills, Head of Communications
Vattenfall Wind Power
Telefon: +46 8 739 70 77