Pressemeldungen | 23-04-2013 | 00:00 AM

Das Virtuelle Kraftwerk: So kommt Windstrom von der Küste in die Berliner Heizung

Vortrag von Hanno Balzer, Leiter Solutions bei der Vattenfall Europe Wärme AG

Mittwoch, 24.04.2013, 17:30 Uhr
Urania Berlin e. V., An der Urania 17, 10787 Berlin

Dem Energiekonzept der deutschen Bundesregierung zufolge soll der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung bis 2020 mindestens 35 Prozent betragen. Windkraft wird hieran einen großen Anteil haben. Die erfolgreiche Integration der erneuerbaren Energien in die Energieversorgung kann jedoch nur gelingen, wenn Wege zur Speicherung und Steuerbarkeit von elektrischer Energie gefunden werden. Das Virtuelle Kraftwerk von Vattenfall bietet dabei einen erfolgversprechenden Lösungsansatz: Die Speicherung von regenerativ erzeugter Energie in Form von Wärme.

In Berlin und Hamburg werden heute bereits rund 150.000 Wohneinheiten über in das Virtuelle Kraftwerk eingebundene dezentrale Anlagen mit Wärme versorgt.

Hanno Balzer ist seit Ende der 90er Jahre in verschiedenen Positionen in der Energiewirtschaft tätig und arbeitet seit dem Jahr 2000 für Vattenfall. Der heutige Leiter des Bereichs Solutions bei der Vattenfall Europe Wärme AG war Pionier der ersten Stunde und ist weiterhin für das Virtuelle Kraftwerk verantwortlich.

Nächster Vortrag in dieser Reihe:

Mittwoch, 8. Mai 2013, 17.30 Uhr
Elektromobilität und Energiewende:
Mein Auto fährt mit Wind, Wasser und Sonne
Franziska Schuth, Program Manager Elektromobilität bei der Vattenfall GmbH

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Barbara Meifert, Vattenfall GmbH,
Media and Public Relations Berlin
Telefon 030 267 14236,
barbara.meifert@vattenfall.de
www.vattenfall.de/presse