Pressemeldungen | 02-09-2010 | 11:40 AM

Elektromobilität im Flottenverkehr

Vattenfall dehnt Praxistests aus

 

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt für Privatnutzer von Elektrofahrzeugen und dem entsprechenden Aufbau einer Ladeinfrastruktur in Berlin dehnt Vattenfall seine Aktivitäten im Bereich Elektromobilität weiter aus und startet gemeinsam mit Daimler ein Projekt für Flottenkunden.

Bis zu zehn Unternehmen – darunter beispielsweise die Deutsche Post oder die Hermes Logistik Gruppe, aber auch Vattenfall selbst – testen in den kommenden vier Jahren die elektrisch betriebenen Transporter VITO E-CELL und die entsprechende Ladeinfrastruktur. Gestern wurden in der Berliner Mercedes Benz-Niederlassung die ersten Fahrzeuge an Kunden und Projektpartner übergeben.

Vattenfall stellt die notwendige Ladeinfrastruktur zur Verfügung und sorgt für Lademöglichkeiten auf den Betriebshöfen, wo die Transporter mit zertifiziertem Ökostrom aufgeladen werden. „Durch unsere Praxistests haben wir umfangreiche Erfahrungen gesammelt und können unseren Partnern nicht nur die notwendige Ladeinfrastruktur zur Verfügung stellen, sondern mit innovativen Ladekonzepten auch für die bessere Integration beispielsweise von Windenergie sorgen“, so Stefan Dohler, Vorstandsmitglied von Vattenfall Europe anlässlich der Übergabe.

Bereits seit Mitte 2009 erprobt Vattenfall intelligente Ladekonzepte und kann dank wissenschaftlicher Begleitforschung bei der Weiterentwicklung seiner Ladeinfrastruktur auf fundierte Ergebnisse zurückgreifen. Mit dem Wind-to-Vehicle-Ansatz werden Elektrofahrzeuge in erster Linie bei hohem Windstromaufkommen und geringer Netzlast geladen. Mit der Batterie als Stromspeicher kann Windstrom damit auch in diesen Zeiten optimal genutzt werden. Mit diesen Ladekonzepten trägt Vattenfall zur Stärkung der erneuerbaren Energien, insbesondere der Windenergie bei. Erst im April hat Vattenfall zusammen mit Partnern „alpha ventus“, den ersten Offshore-Windpark Deutschlands, in Betrieb genommen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen ist:

Steffen Herrmann
Pressesprecher
Vattenfall Europe AG
Tel.: + 49 (0)30-8182-23 21
steffen.herrmann@vattenfall.de