Pressemeldungen | 03-05-2012 | 14:00 PM

Erfolgreiches erstes Quartal – fortgesetzte Konsolidierung

Präsentation der Ergebnisse des ersten Quartals 2012

  • Der Nettoumsatz sank um 5,5 Prozent auf 48.994 Millionen Schwedische Kronen (SEK). (Q1 2011: 51.868 Mio. SEK).
  • Das Betriebsergebnis stieg um 60,1 Prozent auf 18.956 Mio. SEK (11.842 Mio. SEK).
  • Das bereinigte Betriebsergebnis sank um 5,0 Prozent auf 11.765 Mio. SEK (12.294 Mio. SEK).
  • Für fortgesetzte Aktivitäten, d.h. ohne die desinvestierten Geschäftsak-tivitäten, stieg das Betriebsergebnis um 3,0 Prozent.
  • Der Gewinn nach Steuern für das erste Quartal 2012 stieg um 92,4 Prozent auf 13.855 Mio. SEK (7.203Mio. SEK)

„Im ersten Quartal konnten wir die Desinvestitionen von Geschäften, die nicht mehr zu unseren Kerngeschäften gehören, erfolgreich abschließen. Im Januar erzielten wir insgesamt eine Summe von 21 Milliarden SEK für den Verkauf von Anlagen und Unternehmungen in Belgien, Finnland und Polen. Dadurch war es uns möglich, die Netto-Verbindlichkeiten der Gruppe in entsprechender Höhe zu senken. Die Desinvestitionen wurden zu Konditionen abgeschlossen, mit denen wir sehr zufrieden sind – der Kapitalgewinn aus dem Verkauf des finnischen Stromnetzes sowie des Wärmegeschäfts beläuft sich auf 8,1 Mrd. SEK.

Schließt man die Kapitalgewinne sowie andere die Vergleichbarkeit beeinflussende Sondereffekte aus, kann Vattenfall ein solides Betriebsergebnis verzeichnen, obwohl der Strompreis in den nordischen Ländern wesentlich niedriger als im ersten Quartal 2011 war.

Mit den Effizienzsteigerungen kommen wir schneller voran als geplant und unser Ziel ist es jetzt, 6 Mrd. SEK bis zum Jahresende 2012 einzusparen. Das ist ein Jahr früher als ursprünglich geplant. Der Trend zu niedriger Strom-Nachfrage und -Preisen setzt sich erwartungsgemäß in den direkt vor uns liegenden Jahren fort, was bedeutet, dass wir uns noch stärker auf die Reduzierung unserer Kosten und die Verbesserung der Verfügbarkeit unserer Erzeugungsanlagen konzentrieren müssen", so Øystein Løseth, Vorstandsvorsitzender von Vattenfall AB.

Vattenfall hat eine Vereinbarung erzielt, seine Anteile in einem Pilot-Projekt, Biomasse aus Liberia zu beziehen, zu verkaufen. Vattenfall ist Minderheitseigner in diesem Pro-jekt, das von Buchanan Renewables Fuel durchgeführt wird. Durch den Verkauf seiner Anteile muss Vattenfall im ersten Quartal eine Wertberichtigung realisieren und Rück-stellungen in Höhe von insgesamt 1.341 Mio. SEK vornehmen.

Den vollständigen Bericht finden Sie unter www.vattenfall.com/en/investors.htm

Die Offenlegung der hier enthaltenen Informationen durch Vattenfall erfolgt gemäß dem schwedischen Wertpapiermarktgesetz.

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Klaus Aurich
Leiter Investor Relations
Tel. +46 (0) 8 7396514

Stefan Müller
Leiter Media Relations Germany
Tel.: +49 (30) 81 82 2320