Pressemeldungen | 20-05-2010 | 13:30 PM

Faires Spiel auf heißem Asphalt

18. Streetball-Turnier in Schwarze Pumpe ruft zu Fair Play auf

Drei gegen drei heißt es am Samstag, 29. Mai 2010, beim Streetball-Turnier „Jump and win“ von Vattenfall auf dem Parkplatz am Busbahnhof in Schwarze Pumpe. Bereits zum 18. Mal können nicht nur Lausitzer Ballkünstler mit geschicktem Dribbling, rasanten Pässen und höchster Treffsicherheit ihr Können unter dem Korb beweisen. Die wichtigste Regel dabei: „Fair play“. Diesen Schriftzug tragen die Shirts, die an alle Teilnehmer vor Beginn des Turniers ausgegeben werden.

Eine Mannschaft besteht aus jeweils vier Spielern, wobei sich immer drei auf dem Feld befinden. In vier Altersklassen, getrennt nach Jungen und Mädchen, treten Teams der Jahrgänge 96 und jünger, 94/95, 92/93 sowie 91 und älter gegeneinander an. In den Jahrgängen 92 und älter sind auch Mixed-Teams zugelassen. Die Teilnahme ist für alle Mannschaften kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Los geht’s mit dem Check-In von 8 bis 9 Uhr.

Neben den Turnierspielen kann jeder sein Ballgefühl bei Freiwurf-, NBA-2ball- und Money-Shot-Contest testen. Darüber hinaus steht ein Besuch des Deutschen Footbag-Vizemeisters Christopher Schillem aus Hoyerswerda auf dem Programm. Die Knappschaft Cottbus bewirtet Spieler und Gäste traditionell mit einer Vitamintheke.

Die Gewinner der einzelnen Jahrgänge lädt Vattenfall wieder zu einem Punktspiel des achtfachen deutschen Meisters ALBA Berlin in die O2 World in der Bundeshauptstadt ein. Zudem ist das Turnier in Schwarze Pumpe eine Station auf der RUN`N GUN Streetball-Tour 2010, die von der Brandenburgischen Sportjugend organisiert wird. Die Sieger qualifizieren sich automatisch für das Landesfinale der Tour am 28. August 2010 in Zehdenick.

Kontakt

Miedtank Kathi
kathi.miedtank@vattenfall.de
Kommunikation Cottbus
0355-28 87-30 10