Pressemeldungen | 15-01-2013 | 16:00 PM

Fehler in der Spannungsversorgung des Standort-Zwischenlagers Brunsbüttel

Bei Überprüfungen im Standort-Zwischenlager des Kernkraftwerks Brunsbüttel kam es am 11.01.2013 zum Ausfall von drei Blöcken einer der Batterieanlagen. Die Abweichung hatte keine Auswirkung auf den sicheren Betrieb des Standort-Zwischenlagers. Die Ursachenklärung erfolgt in Abstimmung mit der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde.  

Beim Standort-Zwischenlager handelt es sich um ein vom Kernkraftwerk unabhängiges Gebäude auf dem Kraftwerksgelände, das der Lagerung abgebrannter Brennelemente aus dem Kraftwerksbetrieb dient.  

Der Sachverhalt wird der Aufsichtsbehörde fristgerecht am 15.01.2013 als Meldepflichtiges Ereignis der Kategorie „N“ („Normalmeldung“) angezeigt. Das Ereignis liegt unterhalb der sieben Stufen der internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen in kerntechnischen Anlagen („INES 0“).      

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:  

Sandra Kühberger, Vattenfall GmbH, Pressesprecherin, Media Relations Germany Telefon 030 8182 2323, Fax 030 8182 2315, sandra.kuehberger@vattenfall.de