Pressemeldungen | 06-10-2010 | 12:00 PM

Fernheizwerk Märkisches Viertel nimmt Blockheizkraftwerke in Betrieb

Strom und Wärme – umweltfreundlich für Reinickendorf

Zwei neue Blockheizkraftwerke hat die Fernheizwerk Märkisches Viertel GmbH am Mittwoch, dem 6. Oktober 2010, in Betrieb genommen. Der Bezirksbürgermeister von Reinickendorf, Frank Balzer, der Geschäftsführer der Fernheizwerk Märkisches Viertel GmbH, Michael Adam und der Vorstand der Vattenfall Europe Wärme AG, Gunther Müller, drückten gemeinsam den Startknopf.  

Die Blockheizkraftwerke sind der Einstieg der Fernheizwerk Märkisches Viertel GmbH in die umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung. Dafür hat das Unternehmen rund 4 Millionen Euro in Reinickendorf investiert.  

Die neuen Anlagen am Standort Lange Enden 15 - 25 in Berlin-Reinickendorf erweitern das dort vorhandene Spitzenlast-Heizwerk. Sie arbeiten nach dem umweltfreundlichen Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Mit einer Leistung von jeweils 4,4 Megawatt erzeugen die Blockheizkraftwerke gleichzeitig Strom und Wärme aus Erdgas. Dies geschieht hocheffektiv in einem Prozess in einer gemeinsamen Erzeugungsanlage. Die neuen Blockheizkraftwerke ersparen der Berliner Luft 18.700 t CO2 pro Jahr. Sie können rund 14.000 Haushalte mit Strom und 3.900 Wohnungen mit Wärme versorgen.  

Die Fernheizwerk Märkisches Viertel GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Vattenfall Europe Wärme AG. Die Inbetriebnahme der Blockheizkraftwerke fügt sich nahtlos in die im Jahr 2009 geschlossene Klimaschutzvereinbarung zwischen Vattenfall und dem Land Berlin ein. Vattenfall verpflichtet sich darin, seine CO2-Emissionen in Berlin von derzeit rund 7,5 Millionen Tonnen jährlich bis 2020 um gut eine Million Tonnen auf rund 6,4 Millionen Tonnen jährlich zu senken. Das entspricht einer Reduzierung um über 50 Prozent im Vergleich zum Basisjahr 1990. Dazu gehören unter anderem der Ausbau der Fernwärme und der dezentralen Energieerzeugung in Berlin. 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen ist:

Hannes Stefan Hönemann
Vattenfall Europe AG
Telefon 030-267-1 41 86
Fax 030-267-1 08 05
presse.berlin@vattenfall.de