Pressemeldungen | 28-11-2012 | 11:00 AM

Handlungsfähigkeit in kritischen Situationen bewiesen: Erfolgreiche Übung zur Anlagensicherung in Krümmel

Im Kernkraftwerk Krümmel wurde gestern, 27.11.2012, eine Übung zur Anlagensicherung durchgeführt. Gemeinsam mit der Landespolizeidirektion Ratzeburg und der Polizeizentralstation Geesthacht simulierte der Objektsicherungsdienst des Kernkraftwerks unter Beobachtung der Atomrechtlichen Aufsichtsbehörde das Übungsszenario eines sicherungsrelevanten Ereignisses auf dem Kraftwerksgelände.

Einsatzbereitschaft, Zusammenarbeit und Kommunikation standen im Vordergrund des Übungsszenarios. „Für uns als Kraftwerksbetreiber ist es wichtig, auf verschiedene Szenarien gut vorbereitet zu sein. Die Zusammenarbeit mit der Polizei und der Behörde war hervorragend und wir sind mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden“, betonte Dr. Karsten Wulff, Leiter Objektsicherung. Übungsbeobachter und Teilnehmer waren nach Auswertung und Dokumentation der Übungsergebnisse überzeugt, dass Übungen dieser Art das Verständnis für das effektive Handeln in plötzlich auftretenden Gefahrensituationen fördern.

Die jährlich stattfindenden Sicherungsübungen dienen dazu, die Zusammenarbeit und die Kommunikation zwischen Kraftwerksbetreiber und Polizei bei der Abwehr von Angriffen auf kerntechnische Anlagen zu üben.

Weitere Informationen:
www.vattenfall.de/kernkraft

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Sandra Kühberger, Vattenfall GmbH, Pressesprecherin, Media Relations Germany Telefon 030 8182 2323, Fax 030 8182 2315, sandra.kuehberger@vattenfall.de