Pressemeldungen | 29-08-2011 | 12:00 PM

Hochwertiges Biogas für Hamburger Kunden

Vattenfall baut Biomethan-Aufbereitungsanlage am Standort Bützberg  

Heute haben die Bauarbeiten für die neue Aufbereitungsanlage von Vattenfall auf dem Gelände des Kompostwerks der Stadtreinigung Hamburg (SRH) in Bützberg begonnen. Dort wird Bioabfall aus der grünen Biotonne der Hamburger durch die Stadtreinigung Hamburg zu Kompost und Komposterde verarbeitet. Der Bau einer Bioabfallvergärungsanlage der SRH, die vor der Kompostproduktion aus Bioabfall auch noch Biogas gewinnt, ist in Bützberg bereits in vollem Gange. Vattenfall errichtet am Standort eine Reinigungs- und Aufbereitungsstufe für das von der Stadtreinigung Hamburg erzeugte Biogas, die alle störenden anderen Gase aus dem Gemisch heraus wäscht. So entsteht Biomethan in Erdgasqualität, das anschließend in das Erdgasnetz eingespeist wird. Von dort kann das grüne Gas für die dezentrale Energieversorgung Hamburger Wärmekunden in Blockheizkraftwerken eingesetzt werden, die neben der Heizwärme auch Strom produzieren.  

„Mit dieser Form der klimaneutralen Energieerzeugung in Kraft-Wärme-Kopplung tragen wir dazu bei, dass Hamburg seine ehrgeizigen Klimaschutzziele erreichen kann“, so Frank May, Vorstand der Vattenfall Europe Wärme AG. „Mit der neuen Anlage erweitern wir unser Angebot der klimaschonenden Energieversorgung für unsere Hamburger Kunden.“  

„Wir schließen den Stoffkreislauf“, so Dr. Anke Boisch, Betriebsleiterin des Kompostwerks Bützberg: “Hamburger Haushalte können demnächst klimafreundliches Biogas nutzen, das aus den Bioabfällen dieser Haushalte erzeugt wird. Damit das klappt, sollten möglichst viele Hamburger Haushalte die umweltfreundliche und kostengünstige grüne Biotonne bestellen.“  

Die Inbetriebnahme der neuen Anlage ist für Ende 2011 geplant. Vattenfall investiert insgesamt 2,8 Millionen Euro in das Projekt. Die Anlage hat eine Kapazität zur Aufbereitung von bis zu 700 m3 Biogas in der Stunde. Vattenfall plant mit einer Produktionsmenge von jährlich rund 28 Mio. kWh, was einer möglichen Versorgung von rund 1400 Wohneinheiten mit 100% Biomethan entspricht.      

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen ist:
Stefan Kleimeier, Vattenfall Europe AG, Media Relations Hamburg
Telefon (0 40) 63 96 - 27 32, Fax (0 40) 63 96 - 27 70, stefan.kleimeier@vattenfall.de