Pressemeldungen | 23-12-2010 | 14:00 PM

Hybridkühlturm für Moorburg genehmigt

Hybridkühlturm für Moorburg genehmigt
Umweltbehörde erteilt Vattenfall Genehmigung für Errichtung und Betrieb

Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) hat heute der Vattenfall Europe Generation AG die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Er-richtung und den Betrieb eines Hybrid-Kühlturms für das Kraftwerk Moorburg erteilt.

Die Kühlung des Kraftwerks Moorburg soll zukünftig über einen geschlossenen Kühlkreislauf mit Kühlturm erfolgen, wenn die Wasserstände der Elbe gemäß der Wasserrechtlichen Erlaubnis die Entnahme von Kühlwasser für eine Durchlauf-kühlung nicht erlauben oder einschränken. Das Kraftwerk wird dann per Kühlturm gekühlt und damit die Prozesswärme nicht in die Elbe geleitet, sondern an die Umgebungsluft abgegeben.

Vattenfall investiert rund 200 Millionen Euro in den Bau des 60,5 Meter hohen Hybridkühlturms. Der Baubeginn ist für 2011, die Inbetriebnahme für das Frühjahr 2013 vorgesehen.

Weitere Informationen zum Kohlekraftwerk Moorburg erhalten Sie im Internet unter: www.vattenfall.de/moorburg .

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen ist:
Stefan Kleimeier, Vattenfall Europe AG,
Kommunikation und Public Affairs Hamburg
Telefon (0 40) 63 96 - 27 32, Fax (0 40) 63 96 - 27 70,
stefan.kleimeier@vattenfall.de