Pressemeldungen | 12-02-2013 | 10:57 AM

Rekordniveau bei der Stromerzeugung erreicht

Präsentation der Ergebnisse des Gesamtjahres 2012

Trotz der Herausforderungen des vergangenen Jahres für den Energiesektor präsentiert Vattenfall für das Gesamtjahr 2012 ein stabiles bereinigtes Ergebnis in vergleichbaren Einheiten. Das Unternehmen wird weiter an der Verbesserung seiner operativen Bereiche arbeiten, seine finanzielle Position stärken und zugleich den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit legen.  

  • Der Umsatz sank im Geschäftsjahr 2012 um 7,6 Prozent auf 167.313 Mio. Schwedische Kronen (SEK) (2011: 181.040 Mio. SEK). Für vergleichbare Einheiten stieg der Umsatz um 2 Prozent.  
     
  • Das bereinigte Ergebnis fiel um 9,9 Prozent auf 27.747 Mio. SEK (2011: 30.793 Mio. SEK). Das bereinigte Ergebnis vergleichbarer Einheiten sank um 1,6 Prozent.  
     
  • Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 12,8 Prozent auf 26.175 Mio. SEK (2011: 23.209 Mio. SEK). Der Gewinn des Geschäftsjahres 2011 war durch Nettobelastungen in Höhe von insgesamt 7,6 Mrd. SEK beeinträchtigt. Der Gewinn des Geschäftsjahres 2012 wurde durch Einkünfte aus Veräußerungen, Wertminderungen und andere Sondereffekte von insgesamt – 1,6 Mrd. SEK beeinflusst.  
     
  • Der Gewinn nach Steuern stieg um 65,4 Prozent auf 17.244 Mio. SEK (2011: 10.416 Mio. SEK), wozu der reduzierte Körperschaftssteuersatz in Schweden mit 3,5 Mrd. SEK beitrug.  
     
  • Die Stromerzeugung stieg um 7,3 Prozent auf 178,9 Terawattstunden (2011: 166,7 Terawattstunden). Damit erreicht Vattenfall im Jahr 2012 ein Rekordniveau bei der Stromerzeugung.  
      
  • Der Verwaltungsrat schlägt eine Dividende von 6.774 Mio. SEK vor. Dies entspricht 40 Prozent des Gewinns nach Steuern. Die Dividende im Jahr 2011 betrug 4.433 Mio. SEK.  
     

Der CEO von Vattenfall AB:
„2012 war ein schwieriges Jahr für den gesamten europäischen Energiesektor und die Branche steht vor erheblichen Herausforderungen. Die Nachfrage ist aufgrund der wirtschaftlichen Rezession nach wie vor verhalten. Zugleich gelangen neue Kapazitäten in den Markt, in erster Linie im Bereich der erneuerbaren Energien, die zu niedrigeren Strompreisen führten. Ich freue mich deshalb, dass wir für das Geschäftsjahr 2012 dennoch ein stabiles bereinigtes Ergebnis in vergleichbaren Einheiten ausweisen können.  

Wir haben im vergangenen Jahr kontinuierlich unsere im Jahr 2010 bekannt gegebene Strategie weiter umgesetzt. Das Ziel jährlicher Einsparungen von 6 Mrd. SEK wurde bereits ein Jahr früher als geplant erreicht. Die Verfügbarkeit unserer Kraftwerke wurde verbessert und die Stromproduktion erreichte ein Rekordniveau. Wir sehen ein weiterhin schwieriges Marktumfeld vor uns und werden deshalb kontinuierlich an Effizienzsteigerungen im operativen Bereich und an der Stärkung unserer Finanzsituation arbeiten. Im laufenden Jahr sind weitere Einsparungen geplant.  

Unser Schwerpunkt wird nach wie vor sein, die CO2-Emission von Vattenfall zu reduzieren. Zudem werden wir ausreichend Kapital bereitstellen, um unseren Anteil im Bereich erneuerbaren Energien zu steigern“, betonte Øystein Løseth, Präsident und CEO von Vattenfall AB.  

Den vollständigen Geschäftsbericht finden Sie unter http://www.vattenfall.com/en/investors.htm.    

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Stefan Müller,
Leiter Media & Public Relations Germany Telefon +49 30 8182 2320, Fax +49 30 8182 2315, stefan.mueller@vattenfall.de  
Klaus Aurich, Head of Investor Relations, Telefon +46 8 739 6514, Mobil +46 70 539 6514