Pressemeldungen | 21-06-2010 | 15:00 PM

Sommerfest auf Gut Geisendorf lädt zum Spielen und Träumen ein

Sommerfest auf Gut Geisendorf lädt zum Spielen und Träumen ein

Zwischentraumzeit – das Wortspiel ist in den kommenden Jahren zugleich Überschrift und Denkanstoß für das Sommerfest auf Gut Geisendorf, dem Kulturforum der Lausitzer Braunkohle. In diesem Jahr steht das Thema Zeit im Mittelpunkt des Veranstaltungswochenendes. Nach dem Event im vergangenen Jahr mit dem Vorschnittbagger des Tagebaues Welzow-Süd als Kulisse ist der Tagebau für ein knappes Jahrzehnt unmittelbarer Nachbar des 400 Jahre alten Gutshauses. Die Zwischentraumzeit ist so gesehen die Zeit zwischen der bergbaulichen Inanspruchnahme der alten Landschaft und der Entstehung einer neuen Bergbaufolgelandschaft.

Zeitloses, Goethe- und Kinderzeit sind der Rahmen des Wochenendes mit einem abwechslungsreichen Programm. Es beginnt am Freitag, 25. Juni, um 21 Uhr mit einem Konzert der legendären Günther Fischer Band und wird am folgenden Tag mit dem Pianisten, Sänger und Komponisten Jens Thomas fortgesetzt. Allein mit seiner Stimme und dem Klavier verwandelt er Goethe-Gedichte in deutschsprachige Songs voller Kraft und Dynamik. Sein Programm „Goethe – Gesang der Geister“ beginnt um 21 Uhr. Einlass ist jeweils ab 19 Uhr.

Der Familientag am Sonntag beginnt um 14 Uhr mit einer Parade von Kinderwagen aus dem letzten Jahrhundert und wird mit dem Theaterstück „Die gestohlene Zeit“ fortgesetzt. Das Stück haben Kinder und Jugendliche aus der Lausitz eigens für diesen Tag einstudiert. Musikalisch werden sie vom Pianisten Detlef Bielke begleitet.

Zum Sommerfest gehören außerdem verschiedene Ausstellungen und Spielereien rund um das Thema Zeit. Im Musiksalon des Gutshauses gestaltet die Spremberger Traditionsfirma Handrick eine kleine Ausstellung mit Uhren verschiedener Epochen. Das Wochenende ist zudem die letzte Gelegenheit, sich die Ausstellung „Arkadien“ des Künstlers Steffen Mertens anzuschauen. Ein kulinarisches Angebot sorgt neben dem sinnlichen auch für das leibliche Wohl.

Das Sommerfest ist eine Open-Air-Veranstaltung. Der Eintritt am Freitag und Samstag beträgt jeweils 6 Euro, am Sonntag ist der Eintritt frei. Karten können unter gut.geisendorf@vattenfall.de oder 035751/12575 (AB) reserviert werden.

Kontakt

Krüger Ralf
ralf.krueger@vattenfall.de
Kommunikation Cottbus
0355-2887-3057