Pressemeldungen | 03-05-2013 | 00:00 AM

Stabiles Ergebnis im ersten Quartal trotz schwieriger Marktbedingungen

Für das erste Quartal 2013 kann Vattenfall trotz schwieriger Marktbedingungen ein stabiles bereinigtes Ergebnis aufweisen. Dazu trugen eine höhere Stromproduktion und eine hohe Verfügbarkeit der schwedischen Kernkraftwerke bei. Vattenfall arbeitet weiter an seiner Effizienzverbesserung im operativen Bereich.

  • Der Umsatz stieg um 1,4 Prozent auf 49.659 Mio. SEK (Vorjahr: 48.994 Mio. SEK)
  • Das bereinigte Ergebnis blieb stabil und betrug 11.625 SEK (Vorjahr: 11.629)
  • Das Ergebnis nach Steuern im Berichtszeitrum betrug 6.195 SEK. Im Vorjahreszeitraum war das Quartalsergebnis durch Sondereffekte in Höhe von rund 8,1 Mrd. SEK aufgrund des Verkaufs der finnischen Aktivitäten (Netzbetrieb und Wärme) beeinflusst.
  • Die Stromproduktion stieg um 7,9 Prozent auf 52,2 TWh (Vorjahr: 48,4 TWh)
  • Die Verfügbarkeit der Vattenfall-Kernkraftwerke Forsmark und Ringhals mit insgesamt 97,1 Prozent während des ersten Quartals 2013 war hoch, es wurden insgesamt 14,5 TWh Strom produziert.

„Die Marktbedingungen im ersten Quartal 2013 waren schwierig, aber dank der massiven Anstrengungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und des günstigen Erzeugungsmixes kann Vattenfall ein stabiles bereinigtes Ergebnis in Höhe des Vergleichszeitraums verzeichnen. Niedrigere Strompreise und höhere Brennstoffkosten konnten durch die gestiegene Stromproduktion und höhere Verkaufsmengen bei Gas und Wärme kompensiert werden. Der Marktausblick bleibt schwach und wir werden unsere Anstrengungen für mehr Effizienz im operativen Bereich und um Kostenreduzierungen beibehalten. Im vergangenen Quartal haben wir den möglichen Abbau von rund 2.500 Stellen bei Vattenfall angekündigt. Dies wird vor dem Hintergrund der Kosteneinsparungen von 3 Mrd. SEK in 2013 und von zusätzlichen 1,5 Mrd. SEK in 2014 notwendig”, betonte Øystein Løseth, Präsident und CEO von Vattenfall AB.

Der vollständige Bericht zum 1. Quartal 2013 steht unter http://www.vattenfall.com/en/investors.htm zur Verfügung.

 

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Stefan Müller
, Leiter Media & Public Relations Germany
Telefon +49 30 8182 2320, Fax +49 30 8182 2315, stefan.mueller@vattenfall.de
Klaus Aurich, Head of Investor Relations, Telefon +46 8 739 6514, Mobil +46 70 539 651