Pressemeldungen | 22-04-2010 | 14:00 PM

Strom und Wärme für Rostock

EBS-Heizkraftwerk erfolgreich im Dauerbetrieb

  • EBS-Heizkraftwerk erfolgreich im Dauerbetrieb
  • 28 neue Arbeitsplätze, Investitionen von 83 Mio. Euro

Anfang des Jahres konnte Vattenfall Europe sein neues, hochmodernes Ersatzbrennstoff-(EBS-)Heizkraftwerk Rostock fertig stellen, seit April läuft es erfolgreich im Dauerbetrieb. „Wir freuen uns, dass das Heizkraftwerk die Testläufe absolviert hat und nun im Dauerbetrieb am Netz ist“, betonte Betriebsleiter Harald Lehmann anlässlich eines Pressegesprächs. Für morgen, Samstag, den 24. April 2010, hat Vattenfall die Rostockerinnen und Rostocker zum Tag der Offenen Tür ins Kraftwerk eingeladen.

Das Heizkraftwerk mit einer installierten Leistung von 20 Megawatt kann pro Jahr rund 125.000 Megawattstunden Strom produzieren und damit den Bedarf der Stadt Rostock fast zur Hälfte decken. Über Kraft-Wärme-Kopplung werden rund 15 Megawatt Dampf zur Versorgung von Industriebetrieben geliefert, das entspricht dem Wärmebedarf von ca. 4.000 Wohneinheiten. Im Heizkraftwerk selbst wurden 28 Arbeitsplätze neu geschaffen, Wartungs- und Instandhaltungsaufträge werden darüber hinaus dazu beitragen, weitere Arbeitsplätze in der Region zu schaffen beziehungsweise zu sichern.

In dem hochmodernen Heizkraftwerk werden so genannte Ersatzbrennstoffe an Stelle von fossilen Brennstoffen zur Produktion von Strom und Wärme verwendet – umweltfreundlich und sauber. Die Ersatzbrennstoffe bestehen überwiegend aus heizwertreichen Abfällen aus Gewerbe und Industriebetrieben wie beispielsweise Verbundverpackungen, Pappe, Papier-, Folien- und andere Kunststoffresten. Strenge gesetzliche Auflagen und Grenzwerte stellen sicher, dass die Luftqualität in Rostock und Umgebung nicht beeinflusst wird.

Kontakt

Kühberger Sandra
sandra.kuehberger@vattenfall.de
Pressesprecherin
030 8182-2323