Pressemeldungen | 31-01-2013 | 16:00 PM

Tonnenschwerer Riesen-Ventilator schwebt heute in 30 Metern Höhe am Potsdamer Platz

Heute um 13.30 Uhr hat ein Kran den neuen, 1,2 Tonnen schweren Riesen-Ventilator 30 Meter in die Höhe gehoben, ihn durch das geöffnete Dach der Vattenfall-Kältezentrale bugsiert und sanft im künftigen Kühlturm abgesetzt. Die vier Rotorblätter mit einem Gesamtdurchmesser von fünf Metern sorgen für die Belüftung eines neuen Kühlturms. Er wird künftig als achter Kühlturm Wasser für die Fernkälte im Herzen Berlins kühlen.  

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt erzeugen in der Stresemannstraße dreizehn Kältemaschinen Kälte für rund 10.000 Büros und 1.000 Wohnungen am Potsdamer Platz, Leipziger Platz und Umgebung. Sie verfügen über 44 Megawatt Kühlkraft. Dies entspricht der Kühlleistung von rund 500.000 Kühlschränken.  

Die Kältezentrale erzeugt die Kälte mittels Absorptionskältemaschinen hauptsächlich aus umweltschonender Fernwärme, die aus dem Heizkraftwerk Mitte stammt. Positiver Nebeneffekt: Diese Kälte entlastet das Stromnetz. Den restlichen Kältebedarf decken Kompressionskältemaschinen. Sie funktionieren ähnlich wie Haushaltskühlschränke mit Strom.  

In Spitzenzeiten können stündlich bis zu 5.300 Kubikmeter 6°C kalten Wassers über ein Fernkältenetz zum Kunden fließen und sorgen dort auch im Hochsommer für angenehme Temperaturen. Hat sich das Wasser durch die Kühlung vor Ort auf rund 12°C erwärmt, wird es über einen Rücklauf wieder zurück in die Kältezentrale geleitet und dort wieder gekühlt.  

Vattenfall hat insgesamt 70 Millionen Euro in den Bau seiner Energiezentrale und des dazugehörigen Fernleitungsnetzes investiert. Zu den Kunden gehören zum Beispiel das Sony Center mit dem Legoland, der Potsdamer Platz mit den Arkaden sowie Bundesrat, Umweltministerium und Berliner Abgeordnetenhaus.  

Hinweis für Redaktionen:
Weitere Pressefotos stellen wir auf Nachfrage gern zur Verfügung.    

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:  

Steffen Herrmann, Vattenfall GmbH, Pressesprecher, Media Relations Germany Telefon 030 8182 2321, Fax 030 8182 2315, steffen.herrmann@vattenfall.de