Pressemeldungen | 31-08-2010 | 11:20 AM

Vattenfall begehrt bei Auszubildenden

Für rund 400 junge Menschen beginnt am 1. September 2010 bei Vattenfall in Deutschland die berufliche Zukunft: Dann startet an insgesamt zehn Ausbildungsstandorten in Berlin, Hamburg sowie in Brandenburg und Sachsen das neue Ausbildungsjahr. Dabei beschränkt sich das Angebot nicht nur auf 19 Ausbildungsberufe im technischen und kaufmännischen Bereich, begehrt waren auch die sechs dualen Studiengänge, die eine attraktive Kombination von praxisnaher Ausbildung im Betrieb und parallelem Studiengang an einer Fachhochschule bieten.

Ausbildungsquote

Deutschlandweit bietet Vattenfall rund 1.500 Auszubildenden eine berufliche Perspektive. Mit einer Ausbildungsquote von ca. 7,5 Prozent liegt der drittgrößte deutsche Energieversorger weit über dem bundesdeutschen Mittel, das bei Großunternehmen eine Quote nur von durchschnittlich 5,6 Prozent erreicht.

Bewerberzahlen

Auch die Bewerberzahlen für das neue Ausbildungsjahr können sich sehen lassen: So sind mehr als 9.500 Bewerbungen für einen der begehrten Ausbildungsplätze eingegangen. Damit hat sich der bundesweite Trend bei der Vattenfall Ausbildung umgekehrt: Beklagen deutsche Unternehmen auch in diesem Jahr rückläufige Bewerberzahlen, bemühten sich im zurückliegenden Bewerbungszeitraum über 1.000 Interessenten mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres um eine zukunftsorientierte Ausbildung bei Vattenfall.

„Ich freue mich über diese gute Resonanz. Dies spricht für unsere guten Ausbildungsbedingungen und die Qualität unserer Ausbildung. Wir werden diesen erfolgreichen Weg weiter fortsetzen“, ist sich Udo Bekker, Arbeitsdirektor der Vattenfall Europe AG, sicher.

Blick in die Regionen

Die Zahl der neuen Auszubildenden, die ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren erfolgreich durchlaufen mussten, liegt in Berlin bei 108; insgesamt 85 sind es in Hamburg, und rund 200 Schulabsolventen können sich in den ostdeutschen Bundesländern, vornehmlich Brandenburg und Sachsen, über einen Ausbildungsplatz freuen. Zusätzlich dazu bietet Vattenfall weiteren Auszubildenden anderer Firmen die Möglichkeit, den betrieblichen Teil ihrer Ausbildung bei Vattenfall zu absolvieren.

Ausbildungsberufe

Ziel der zwei- bis dreieinhalbjährigen Ausbildung sind Berufsabschlüsse in technischen Berufen wie bspw. Elektroniker/in, Mechatroniker/in, Industriemechaniker/in oder Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung. Aber auch kaufmännische Berufe wie z. B. Industriekaufleute oder Kaufleute für Bürokommunikation stehen auf der Liste der angebotenen Ausbildungsberufe. Absolventen der dualen Berufsausbildung können das zuvor Erlernte mit einem Bachelor of Arts (BA) – etwa in Business Administration oder BWL/Industrie – oder mit einem Bachelor of Engineering – hier beispielsweise in den Bereichen der angewandten industriellen Elektrotechnik oder der Informations- und Elektrotechnik – dokumentieren.

Vattenfalls soziale Verantwortung

Damit bildet Vattenfall über den eigenen Bedarf an Nachwuchskräften in Deutschland aus: „Wir verstehen das als einen wichtigen Beitrag unseres Unternehmens, der unser soziales Verantwortungsbewusstsein unterstreicht“, so Bekker weiter. Deshalb plant Vattenfall auch im nächsten, 2011 beginnenden Ausbildungszeitraum mit der gleichen Zahl an Ausbildungsplätzen. Interessenten können sich über die Ausbildung bei Vattenfall im Internet unter www.vattenfall.de/ausbildung informieren und sich schon jetzt für die angebotenen Ausbildungsberufe bewerben.

Über Vattenfall

Vattenfall ist ein führendes europäisches Energieunternehmen. Die Haupt­produkte des Unternehmens sind Strom und Wärme. Vattenfall ist heute im Bereich Strom- und Wärmeerzeugung sowie Energieversorgung für Millionen Kunden in Skandinavien und im übrigen Nordeuropa tätig. Zu seinen Groß­kunden zählt das Unternehmen Industrieanlagen, Energieunternehmen, Kommunen, Immobiliengesellschaften und Unternehmen der Wohnungs­wirtschaft. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite von Vattenfall.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen ist:
Steffen Herrmann
Pressesprecher
Vattenfall Europe AG
Tel.: + 49 (0)30-8182-23 21
E-Mail:steffen.herrmann@vattenfall.de