Pressemeldungen | 06-09-2010 | 00:00 AM

Vattenfall begrüßt Entscheidung über Laufzeitverlängerung

Der Vorstandvorsitzende von Vattenfall Europe, Tuomo Hatakka, begrüßte grundsätzlich die Entscheidung der Bundesregierung über eine Verlängerung der Laufzeiten für die deutschen Kernkraftwerke. „Kernenergie leistet einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit und Klimaverträglichkeit der deutschen Energieversorgung. Durch die gestrige Entscheidung ist dieser Beitrag für weitere Jahre gesichert.“

Die Regierungsentscheidung sieht für das Kernkraftwerk Brunsbüttel eine Verlängerung der Laufzeit um acht, für das Kernkraftwerk Krümmel um 14 Jahre vor. Gleichzeitig stellt sie erhebliche Belastungen durch Steuern und Abgaben dar. „Durch die Kernbrennstoffsteuer und die Abgaben für den Fonds zur Förderung Erneuerbarer Energien schöpft die Bundesregierung den größten Teil der möglichen Zusatzgewinne ab“, so Hatakka.

Welche konkreten Auswirkungen dies für die beiden Kernkraftwerke Vattenfalls haben wird, wird noch geprüft. „Die unterschiedlich langen Laufzeiten für unsere beiden Kraftwerke sind eine politische Entscheidung, die wir akzeptieren müssen“, sagte Hatakka. Technisch sei das nicht zu begründen, da beide Anlagen wie alle Kernkraftwerke in Deutschland die gleichen hohen Sicherheitsanforderungen erfüllen.

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen ist:
Barbara Meyer-Bukow
Vattenfall Europe Nuclear Energy GmbH
Telefon 040-63 96-27 15
Fax 040-63 96-27 20
barbara.meyer-bukow@vattenfall.de
www.vattenfall.de/kernkraft