Pressemeldungen | 31-01-2012 | 00:00 AM

Vattenfall behält Kundenservice in Deutschland im Unternehmen

Vattenfall hat heute entschieden, den deutschen Kundenservice in eigener Regie fortzuführen und die Option für ein Outsourcing nicht weiter zu verfolgen. Grundlage der Entscheidung ist die erzielte Einigung zwischen Management und Arbeitnehmervertretern zur Neuausrichtung des Kundenservices auf Basis neu geschlossener Vereinbarungen.

Diese Vereinbarungen legen die Modalitäten zur Einführung eines neuen Betriebsmodells und zur Reduzierung der Personalkosten an den beiden Standorten Hamburg und Berlin fest. Der notwendige Personalabbau soll sozialverträglich gestaltet und betriebsbedingte Kündigungen möglichst vermieden werden. Die Reduzierung der im europäischen Vergleich deutlich höheren Personalkosten ist für die effiziente sowie markt- und wettbewerbsfähige Positionierung des Kundenservice in Deutschland maßgeblich.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden unverzüglich und persönlich über die Vereinbarungen und Schritte zur Umsetzung informiert. Udo Bekker, Arbeitsdirektor von Vattenfall Europe AG betont: „Nach langwierigen und schwierigen Verhandlungen ist es schließlich gelungen, Klarheit für den Kundenservice in Deutschland zu schaffen. Wir freuen uns, dass wir in partnerschaftlicher und vertrauensvoller Zusammenarbeit zwischen Geschäftsleitung, Betriebsräten und Gewerkschaften eine ausgewogene Lösung erreichen konnten.“

Martijn Hagens, Vice President Customer Service bei Vattenfall, ergänzt: „Wir sind mit den getroffenen Regelungen und Vereinbarungen zufrieden. Nun können wir damit beginnen, den Kundenservice in Deutschland langfristig zu entwickeln und ihn deutlich wettbewerbsfähiger und effizienter zu gestalten.“

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Sandra Kühberger
Pressesprecherin
Tel: +49 30 8182 2323
sandra.kuehberger@vattenfall.de