Pressemeldungen | 23-09-2010 | 13:30 PM

Vattenfall eröffnet größten Offshore-Windpark der Welt

Vattenfall hat heute den weltweit größten Offshore-Windpark eröffnet. Der Windpark „Thanet“ vor der Südostküste Englands verfügt über 100 Turbinen, deren Stromproduktion dem Jahresverbrauch von mehr als 200.000 britischen Haushalten* entspricht.

Vattenfall wird die Stromerzeugung aus Windkraft von 2009 bis 2011 verdoppeln. Als ein führendes europäisches Energieunternehmen errichtet Vattenfall in diesem Zeitraum On- und Offshore-Windparks in sechs Ländern, um seinen Stromanteil aus Windkraft auf 4 Terawattstunden (TWh) pro Jahr zu steigern - genügend Strom, um damit bis zu 1 Million Haushalte zu versorgen.

Vattenfall hat das Ziel, seine CO2-Emissionen aus der Stromerzeugung deutlich zu verbessern. Thanet ist bisher der größte Offshore-Windpark des Unternehmens und eine bedeutende Investition in die Nutzung erneuerbarer Energien.

Die Errichtung des 300-MW-Windparks Thanet dauerte rund zwei Jahre. Für Thanet wird eine Betriebsdauer von 25 Jahren erwartet. Mit 100 Turbinen, jede von ihnen 115 Meter hoch, ist Thanet derzeit der weltweit größte Windpark. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 1 Milliarde Euro. Der Windpark erstreckt sich über eine Fläche von 35 Quadratkilometern – das entspricht einer Fläche von mehr 4.000 Fußballfeldern.

Die Eröffnung fand direkt vor Ort auf hoher See im Offshore-Windpark statt. Anwesend waren Øystein Løseth, CEO von Vattenfall, und Chris Huhne MP, der britische Minister für Energie und Klimawandel.

„Mit dem Offshore-Windpark Thanet hat Vattenfall einen großen Schritt getan, die Stromproduktion aus Wind von 2009 bis 2011 zu verdoppeln. Diesen Weg werden wir weiter verfolgen und in der Entwicklung von Offshore-Wind eine führende Rolle spielen. Windkraft wird für Vattenfall in den kommenden Jahren ein Eckpfeiler sein, um sowohl rentabel als auch nachhaltig zu arbeiten“, erklärt Øystein Løseth. „Ohne die aktive Unterstützung der britischen Regierung und ihren Einsatz für erneuerbare Energien hätten wir dieses Projekt jedoch nicht umsetzen können.“

„Durch den Offshore-Windpark Thanet mit seinen 300 Megawatt (MW) überschreitet die in Großbritannien installierte Windkraftkapazität nun die 5.000-MW-Grenze“, so Minister Chris Huhne. Er würdigte die beeindruckende Leistung beim Bau des Windparks und unterstrich das große Engagement Vattenfalls in Sachen Windenergie in Großbritannien.

Er erklärte weiter: „Ich freue mich, dass wir den Punkt erreicht haben, an dem 5 Gigawatt unserer Energie aus Onshore- und Offshore-Windkraft gewonnen werden – damit können rechnerisch alle Haushalte Schottlands mit Strom versorgt werden. Die Errichtung des Windparks ist eine technische Meisterleistung und ich spreche allen Beteiligten dafür meine Hochachtung aus.“

„Wir haben nun die einmalige Gelegenheit, auf diesem Gebiet weltweit führend zu werden. Ich glaube fest daran, dass wir als Inselstaat unsere großen Potentiale in Wind, Wellen und Gezeiten vollständig nutzen sollten. Mir ist bewusst, dass noch viel zu tun ist, um die umfangreichen Investitionen für eine emissionsneutrale Energieversorgung in Großbritannien voranzutreiben. Wir als Regierung sind bereit, dazu unseren Beitrag zu leisten.“

In Deutschland plant Vattenfall den Bau eines Offshore-Windparks in der Nordsee. Gemeinsam mit den Stadtwerken München will Vattenfall 80 Windkraftanlagen etwa 70 Kilometer vor Sylt ab 2012 errichten. Je nach eingesetztem Anlagentyp kann der Windpark dann eine installierte Leistung von bis zu 400 MW haben.

Zusätzliche Informationen sowie Bilder zum Download finden Sie unter: 

http://mpr.creo.se/thanet_offshore_wind_farm_de

* Zugrunde liegt der durchschnittliche Jahresverbrauch von 5.000 Kilowattstunden eines britischen Haushalts.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Vattenfall Europe AG
Lutz Wiese
Pressesprecher Erneuerbare Energien
Tel.: +49/30/81 82 23 32
Mobil: +49/173/6 26 38 82
E-Mail: lutz.wiese@vattenfall.de