Pressemeldungen | 15-10-2010 | 12:00 PM

Vattenfall erweitert Aktivitäten in Frankreich

Beteiligung am Bieterprozess bei der Neuausschreibung von Wasserkraftlizenzen geplant  

Im Rahmen der Neuausschreibung von Wasserkraftlizenzen beabsichtigt Vattenfall, einen erheblichen Anteil der bis 2015 angebotenen Kapazität in Frankreich für sich zu gewinnen. Frankreich ist ‑ bezogen auf installierte Kapazität bei Wasserkraft – mit 25 Gigawatt (GW) der zweitgrößte Markt in Europa. Die betreffenden Lizenzen über 5,3 GW bis 2015 umfassen somit mehr als 20 Prozent dieses Marktes. Vattenfall hat sich im Rahmen seiner strategischen Neuausrichtung zum Ziel gesetzt, im Bereich der Energieerzeugung mit niedriger CO2-Emission zu expandieren. Die Neuausschreibung der Wasserkraftlizenzen ist eine gute Gelegenheit, das bereits starke Wasserkraftportfolio von Vattenfall (deutsch: Wasserfall) zu erweitern und sein Wachstum im französischen Markt zu fördern.  

Frédéric de Maneville (41) wird als neu ernannter Country Manager die Beteiligung Vattenfalls am Bieterprozess verantworten. De Maneville kommt von POWEO, einem unabhängigen Energieversorger und war zuvor bei dem internationalen Energie­unternehmen Areva T&D Vice President und für den Bereich Power Transformers verantwortlich.  

Seit Beginn der Liberalisierung in Frankreich im Jahr 2000 ist Vattenfall als eines der ersten ausländischen Unternehmen im dortigen Energiemarkt präsent. Im Jahr 2009 lieferte das Unternehmen rund 4,7 Terrawattstunden (TWh) Strom. Derzeit und auch in Zukunft versorgt Vattenfall große Unternehmenskunden und Netzbetreiber in Frankreich mit Strom.


Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:  

Sandra Kühberger
Tel: +49 30 81 82 23 23
Mobil: +49 172 3214976
sandra.kuehberger@vattenfall.de