Pressemeldungen | 10-04-2013 | 18:00 PM

Vattenfall gelingt Tarifabschluss

Vattenfall Arbeitsdirektor Torsten Meyer erklärte zum heutigen Abschluss der Verhandlungen:
„Ich freue mich, dass der heutige Tarifabschluss ohne weitere Streiks zustande gekommen ist. Entscheidend war, dass wir den Gewerkschaften bei der Verlängerung der Regelungen zum Kündigungsschutz deutlich entgegen gekommen sind und sie dies beim Vergütungsabschluss entsprechend berücksichtigt haben.“

Der Tarifabschluss sieht wie folgt aus:

  • Verlängerung der tariflichen Regelungen zum Kündigungsschutz bis Ende Februar 2017
  • Erhöhung der tariflichen Vergütung um 2,6 % für 13 Monate rückwirkend zum 1. März 2013 sowie um 1,8 % für weitere 11 Monate ab dem 1. April 2014.
  • Verlängerung des Tarifvertrages Ausbildung über die jährliche Einstellung von knapp 400 Auszubildenden für 2013 und 2014, zusätzlich wird Vattenfall in diesen Jahren jeweils 55 Auslerner unbefristet übernehmen

Meyer kommentierte weiter: „Mit der Regelung zur Verlängerung des derzeitigen Tarifvertrages zur sozialpolitischen Begleitung für vier Jahre sind wir an die Grenze dessen gegangen, was aus unternehmerischer Sicht noch vertretbar ist. Unsere Konsolidierungsziele werden durch diesen Tarifabschluss jedoch nicht gefährdet. Wir werden die Gespräche mit unseren Betriebspartnern fortführen, um die geplanten Personalanpassungen sozialverträglich umzusetzen.

Desweiteren haben die Gewerkschaften zugesichert, dass wir im Falle des Verlustes der Konzessionen in Berlin und Hamburg in neue Verhandlungen zu diesem Tarifvertrag eintreten.“

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Stefan Müller, Vattenfall GmbH, Leiter Media Relations Germany
Telefon 030 8182 2320, Fax 030 8182 2315, stefan.mueller@vattenfall.de