Pressemeldungen | 27-10-2011 | 11:00 AM

Vattenfall im 3. Quartal

• Konsolidierung auf gutem Weg
• Verbessertes bereinigtes Ergebnis

Vattenfall erzielte im dritten Quartal 2011 ein Betriebsergebnis in Höhe von 4.447 Millionen SEK (Vorjahr: 5.829). Das bereinigte Ergebnis wurde verbessert und das Unternehmen setzte seine Strategie der Optimierung des operativen Geschäfts und Konsolidierung der Finanzlage fort.

„Das im Vergleich zum Vorjahr niedrigere Ergebnis im dritten Quartal ist hauptsächlich auf eine niedrigere Marktbewertung von Energiederivaten und Beständen zurückzuführen. Das bereinigte Ergebnis hat sich verbessert. Vattenfall hat seine Strategie der Verbesserung des operativen Geschäfts, der Konsolidierung seiner Finanzlage und der Konzentration auf seine drei Kernmärkte Schweden, Deutschland und die Niederlande erfolgreich fortgesetzt. Mit unserem Programm zur Reduzierung der Kosten um 6 Mrd. SEK sind wir auf gutem Weg und wir haben Vereinbarungen zum Verkauf unserer Aktivitäten in Belgien und Polen für ca. 17 Milliarden SEK unterzeichnet“, sagt Øystein Løseth, CEO von Vattenfall.

• Der Nettoumsatz stieg im dritten Quartal um 1,6 Prozent auf 38.276 Mio. SEK (37.665). Bezogen auf den Zeitraum von Januar bis September sank der Nettoumsatz um 17,4 Prozent auf 130.587 Mio. SEK (158.035).

• Im dritten Quartal sank das Betriebsergebnis um 23,7 Prozent auf 4.447 Mio. SEK (5.829). Bezogen auf den Zeitraum von Januar bis September verringerte sich das Betriebsergebnis um 47,6 Prozent auf 13.050 Mio. SEK (24.907). Bereinigt um Sondereffekte ging das Betriebsergebnis in den ersten neun Monaten um 32,2 Prozent auf 20.478 Mio. SEK (30.220) zurück.

• Der Rückgang des Betriebsergebnisses ist in erster Linie auf die niedrigere Marktbewertung von Derivaten und Beständen sowie auf niedrigere Stromvolumina zurückzuführen. Die im Durchschnitt höheren Strompreise, die verbesserte Profitabilität beim Stromverkauf und die niedrigeren Betriebs- und Wartungskosten wirkten sich positiv auf das Betriebsergebnis aus.

• Das bereinigte Betriebsergebnis für das dritte Quartal – ohne Berücksichtigung von Einmaleffekten und mit einer angemessenen Bewertung von Energiederivaten und Beständen - erhöhte sich um 6,8 Prozent auf 5.950 Mio. SEK (5.571).

• Vattenfall befindet sich mit seiner Verbesserung des operativen Geschäfts auf gutem Weg. Bereits im September 2011 hat Vattenfall 1,5 Mrd. SEK des geplanten Einsparziels von 6 Mrd. SEK bis Ende 2013 erreicht. Die Veräußerungen von Aktivitäten, die nicht mehr zum Kerngeschäft gehören, sind ebenfalls auf gutem Weg. Im dritten Quartal wurden Vereinbarungen zum Verkauf der Geschäfte in Belgien und Polen unterzeichnet.

• Der Gewinn nach Steuern sank im dritten Quartal um 23,1 Prozent auf 1.345 Mio. SEK (1.749) und bezogen auf den Zeitraum Januar bis September um 50,4 Prozent auf 5.313 Mio. SEK (10.721). Bereinigt um Sondereffekte ging der Gewinn nach Steuern innerhalb der ersten neun Monate um 36,0 Prozent auf 10.239 Mio. SEK (15.986) zurück.

Der Quartalsbericht steht unter www.vattenfall.com zum Download zur Verfügung.

Vattenfall veröffentlicht die hier enthaltenen Informationen gemäß dem schwedischen Wertpapiermarktgesetz.

Ansprechpartner für weitere Informationen
Stefan Müller, Leiter Media Relations Germany, Tel: +49 (0) 30 8182 2320
Klaus Aurich, Leiter Investor Relations, Tel. +46 (0) 8 739 65 14, Mobil +46 (0) 70 539 65 14