Pressemeldungen | 25-11-2011 | 09:00 AM

Vattenfall kauft Offshore-Windprojekt „Sandbank 24“


Vattenfall erwirbt das Offshore-Windprojekt „Sandbank 24“ und baut damit in Deutschland seine Stromerzeugung aus Meereswind weiter aus. Vattenfall und die Sandbank Power GmbH & Co. KG als Verkäufer haben jetzt hierüber alle Verkaufsmodalitäten abgeschlossen. Zum Verkaufspaket gehört auch die Erweiterung „Sandbank Extension“. Die Größe von Sandbank 24 kann bis zu 576 Megawatt (MW) betragen und der Windpark kann jährlich Strom für bis zu 500.000 Haushalte liefern. Das Sandbank-Baugebiet liegt 90 Kilometer westlich der Insel Sylt in unmittelbarer Nähe zum Meereswindpark DanTysk, den Vattenfall und die Stadtwerke München ab Herbst 2012 bauen werden.

Mit dem Erwerb von Sandbank 24 und Sandbank Extension setzt Vattenfall seine bereits 2010 eingeschlagene Strategie der klimafreundlichen Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien auch in Deutschland konsequent fort. „Wir setzen damit ein Zeichen, dass es uns als Unternehmen ernst ist, die Energiewende in Deutschland aktiv mit zu gestalten“, sagt Georg Friedrichs, Geschäftsgebietsleiter Offshore Wind Projects bei Vattenfall. „Wir sind zuversichtlich, dass Windenergie vom Meer künftig eine wichtige Rolle in Deutschland spielen wird und der Aufbau dieses jungen Industriezweigs auch hierzulande gelingt“, so Friedrichs weiter.

Mit Sandbank 24 hat Vattenfall seine Projektpipeline nochmals erweitert. In Deutschland befinden sich nun mehr als 1.000 MW Offshore-Wind in der Planung oder stehen unmittelbar vor Baubeginn. Dies entspricht der Leistung eines konventionellen Großkraftwerks. Im Herbst 2012 startet Vattenfall mit dem Bau des Offshore-Windparks DanTysk in der Deutschen Nordsee. In Europa will Vattenfall Meereswindparks in der Gesamtgröße von etwa 6.000 MW bauen und damit seine weltweite Spitzenposition in diesem Energiesegment festigen. Aktuell verfügt Vattenfall über rund 4 Milliarden Kilowattstunden jährlicher Produktionskapazität sauberen Stroms aus Wind. Das ist genug, um damit mehr als eine Million deutsche Vier-Personen-Haushalte klimaneutral zu versorgen.

Gemanagt werden Vattenfalls Offshore-Projekte an den Standorten London und Hamburg. „Hamburg entwickelt sich mehr und mehr zum Offshore-Zentrum in Deutschland. Das bringt hoch qualifizierte Arbeitsplätze in die Stadt und wir freuen uns besonders, dass wir zu dieser positiven Entwicklung maßgeblich beitragen können“, so Georg Friedrichs. Rund 50 Personen kümmern sich bei Vattenfall in Hamburg um die Umsetzung aktueller Projekte.

Weitere Informationen: 

www.sandbankpower.de  

Vattenfalls Offshore Portfolio (258 kB PDF)

Lageplan Sandbank 24 (205 kB PDF)


Ansprechpartner für weitere Informationen:
Lutz Wiese
Pressesprecher Erneuerbare Energien
Tel. 0049/30/8182 2332
lutz.wiese@vattenfall.de