Pressemeldungen | 07-10-2010 | 11:00 AM

Vattenfall lädt zum Tag der Offenen Tür an die Fischtreppe Geesthacht

Am kommenden Samstag, den 9. Oktober, steht Europas größte Fischtreppe am Nordufer des Wehrs in Geesthacht den Besuchern offen. Parallel zum Tag der offenen Tür des Wasser- und Schifffahrtsamtes Lauenburg "Wasserbau und Schifffahrt zum Anfassen" besteht die Möglichkeit, die von Vattenfall gebaute und kürzlich von Ministerpräsident Carstensen eröffnete Anlage persönlich in Augen-schein zu nehmen. Fachleute bieten Führungen und erklären die Funktion der Fischaufstiegsanlage. Außerdem wird ein Film über den Bau gezeigt.

Auf dem Veranstaltungsgelände des Wasser- und Schifffahrtsamtes informiert Vattenfall in einem eigenen Zelt über das Projekt Fischaufstiegsanlage. Das Wasser- und Schifffahrtsamt bietet den Besuchern die Gelegenheit, einen Eisbrecher zu besichtigen und sich über die Ausbildung zu informieren.
Mit 550 Metern Länge und 45 Einzelbecken ist die Anlage so konzipiert, dass auch Fische bis zu einer Länge von 3,5 Metern den Aufstieg am Geesthachter Wehr schaffen können. Fachleute gehen davon aus, dass die Fischtreppe einen entscheidenden Beitrag bei dem Projekt zu Wiederansiedlung des Störs in der Elbe leisten kann.

Tag der Offenen Tür an der Fischaufstiegsanlage Geesthacht
am Samstag, 9. Oktober, von 11.00 bis 17.00 Uhr,
Achtung: Anfahrt nur per Bus-Shuttle vom Tag der Offenen Tür des Wasser und Schifffahrtsamtes, Wärderstraße 5, Geesthacht

Festes Schuhwerk ist erforderlich! Der Zutritt zur Fischaufstiegsanlage ist zunächst nur im Rahmen dieser Sonderveranstaltung möglich.

Weitere Informationen zur Fischtreppe finden Sie hier: www.vattenfall.de/fischaufstieg

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen ist: Stefan Kleimeier, Pressesprecher,
Vattenfall Europe AG, Kommunikation und Public Affairs Hamburg,
Telefon (0 40) 63 96 - 27 32, Fax (0 40) 63 96 - 27 70, stefan.kleimeier@vattenfall.de