Pressemeldungen | 08-03-2012 | 16:00 PM

Vattenfall präsentiert Förderprogramm für Olympioniken

Gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund hat Vattenfall heute in Berlin sein Engagement für die Olympischen Spiele vorgestellt. Als Partner der Deutschen Olympiamannschaft hat das Unternehmen zwei Teams ins Leben gerufen - das „Team Vattenfall“ und den „Olympic Talent Support“. Das Team Vattenfall unterstützt acht Athleten, die sich sportlich bereits einen Namen machen konnten. Mit dem „Olympic Talent Support“ widmet sich Vattenfall insbesondere den jungen Nachwuchstalenten.

„Mit dem „Vattenfall Olympic Talent Support“ fördern wir in Deutschland über 30 vielversprechende Newcomer zwischen 15 und 20 Jahren, die so die Möglichkeit erhalten, sich ganz auf ihre Sportart und auf ihre Medaillenziele zu konzentrieren. Wir zeigen damit, dass wir langfristig in die Zukunft investieren“, betonte Tuomo Hatakka bei der Vorstellung der Athleten. Die Sportlerinnen und Sportler im Team Vattenfall und auch die jungen Talente stammen überwiegend aus den Regionen Berlin, Hamburg und Ostdeutschland, in denen Vattenfall seine Kernmärkte hat.

„Mit dem Ausbau seines Engagements beweist Vattenfall Nähe zu den Athletinnen und Athleten wie zum Sport insgesamt. Die Deutsche Olympiamannschaft und unsere Nachwuchstalente stehen für Spitzenleistungen, Willensstärke und Fair Play.  Es ist großartig zu sehen, dass die Faszination, die von der Deutschen Olympiamannschaft ausgeht, Partner wie Vattenfall überzeugt“, zeigte sich Thomas Bach, Präsident des DOSB, erfreut.

Vattenfall ist seit Oktober 2011 Partner der Deutschen Olympiamannschaft und hat auch mit den Nationalen Olympischen Komitees in Schweden und den Niederlanden eine Zusammenarbeit vereinbart. In jedem Land gibt es jeweils ein „Team Vattenfall“ und den „Olympic Talent Support“, in dem  30 bis 50 Talente unterstützt werden.

Die Partnerschaft läuft bis 2016 und umfasst die Olympischen Sommerspiele 2012 in London, die Winterspiele 2014 in Sotschi und die Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro.

Das Team Vattenfall
Steffen Deibler (Hamburg), Schwimmen
Moritz Fürste (Hamburg), Hockey
Sara Goller und Laura Ludwig (Berlin), Beachvolleyball
Lena Schöneborn (Berlin), Moderner Fünfkampf
Philipp Boy (Cottbus), Turnen
Maximilian Levy (Cottbus), Radsport
Stephanie Beckert (Berlin), Eisschnelllauf
Peter Liebers (Berlin), Eiskunstlauf

Olympic Talent Support

Wintersportarten
Linus Birkendahl, 16 Jahre, Snowboard
Johannes Höpfl, 16 Jahre, Snowboard
Andreas Fischle, 20 Jahre, Snowboard
Cheyenne Loch, 17 Jahre, Snowboard
Jaqueline Lölling, 17 Jahre, Skeleton (Rodeln)
Julia Taubitz, 16 Jahre, Rodeln
Philipp Steinert, 19 Jahre, Eisschnelllauf
Manuel Gras, 17 Jahre, Eisschnelllauf
Angelika Dubinski, 16 Jahre, Eiskunstlauf
Niko Ulanovski, 15 Jahre, Eiskunstlauf
Alexander Schöpke, 17 Jahre, Eiskunstlauf
Sommersportarten Isabel Herttrich, 19 Jahre, Badminton
Max Schwenger, 19 Jahre, Badminton
Matyas Szabo, 20 Jahre, Fechten (Säbel)
Nikolaus Bodoczi, 18 Jahre, Fechten (Degen)
Richard Hübers, 19 Jahre, Fechten (Säbel)
Tom Liebscher, 18 Jahre, Kanurennsport
Max Rendschmidt, 18 Jahre, Kanurennsport
Shanice Craft, 18 Jahre, Diskuswerfen
Lena Malkus, 18 Jahre, Weitsprung
Stefan Bötticher, 20 Jahre, Rennradfahren (Bahn)
Max Niederlag, 18 Jahre, Rennradfahren (Bahn)
Mieke Kröger, 18 Jahre, Rennradfahren (Straße)
Nadja Pries, 17 Jahre, Rennradfahren (BMX)
Stefan Riemekasten, 18 Jahre, Rudern
Kai Fuhrmann, 18 Jahre, Rudern
Dennis-Ewald Sittel, 17 Jahre, Rudern
Leonie Antonia Beck, 14 Jahre, Schwimmen
Anna Dietterle, 15 Jahre, Schwimmen
Christian Diener, 18 Jahre, Schwimmen
Tina Punzel, 16 Jahre, Wasserspringen    

Folgende O-Töne stehen für Sie zum Download im mp3-Format bereit:
O-Töne über die Bedeutung des Sponsorings


 

 

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Vattenfall Europe AG                                                           
Sandra Kühberger
Tel.: +49 (030) 81 82 2323                                                  
E-Mail: sandra.kuehberger@vattenfall.de                               

 

Deutscher Olympischer Sportbund 
Michael Schirp
Tel: +49 69 6700229
E-Mail: schirp@dosb.de