Pressemeldungen | 04-08-2011 | 12:00 PM

Vattenfalls Energiesparpartnerschaft erhält Urkunde

Berliner Klinik reduziert Energieverbrauch um rund 30 Prozent

Die Energiesparpartnerschaft zwischen der Evangelischen Elisabeth Klinik und Vattenfall Europe Sales wurde mit dem Label „Good Practice Energieeffizienz“ der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) in der Kategorie „Objektbezogene Projekte“ ausgezeichnet. Die Urkunde wurde heute in der Evangelischen Elisabeth Klinik übergeben.

Die Verbrauchsreduzierung für Strom, Wärme und Wasser ist Teil des Konzeptes der Energiesparpartnerschaft. Dazu wurden zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, wie die Komplettsanierung des Heizungssystems, innovative Lösungen zu Strom und Wassereinsparung und der Einsatz einer Solarthermie-Anlage zur Vorerwärmung des Wassers für die Küche.

Vattenfall hat sich verpflichtet, diese Maßnahmen zu finanzieren. Auch an die Nutzermotivation wurde gedacht: Mitarbeiter der Klinik werden regelmäßig zum Thema Energiesparen geschult und über den aktuellen Verbrauch informiert. So konnte der Energieverbrauch um rund 30 Prozent reduziert werden; 612 Tonnen Kohlendioxid blieben so der Atmosphäre erspart.

André Jasper, Geschäftsführer der Evangelischen Elisabeth-Klinik, ist von der Partnerschaft überzeugt: „Als modernes Krankenhaus befinden wir uns auch in puncto Energieeffizienz auf dem neuesten Stand. Mit Vattenfall haben wir einen externen Berater an unserer Seite, der uns das nötige Know-how liefert.“

Auch das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe in Spandau sowie das Franziskus-Krankenhaus in Tiergarten sind Energiesparpartner von Vattenfall. Die Energiekosten in den Kliniken konnten um 22 Prozent bis 37 Prozent im Jahr reduziert werden. Eine zusätzliche Entlastung für die Umwelt, denn insgesamt wurde der Kohlendioxid-Ausstoß um 2.700 Tonnen pro Jahr verringert.

Anna Jasper-Martens ist im Rahmen des Sustainable Cities-Programm von Vattenfall für die Planung und Durchführung der Energiesparpartnerschaften verantwortlich. Sie zeigt sich zufrieden: „Als Geschäftspartner der Kliniken freuen wir uns, dass mit Hilfe unseres Wissens und unserer Kompetenz auf dem Gebiet der Energieeffizienz die Energiekosten deutlich reduziert werden konnten. Auch Vattenfall profitiert von den Partnerschaften und wird die Kliniken weiterhin unterstützen“.

Mit dem Label „Good Practice Energieeffizienz“ kennzeichnet die dena beispielgebende Aktivitäten und Projekte, die nachweislich zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Reduzierung des Endenergieverbrauchs beitragen.

Hinweis für die Redaktion:
Ab ca. 16 Uhr stehen Pressefotos zur Verfügung. Bei Interesse bitte kurze E-Mail an natalie.fechner@vattenfall.de

Weitere Informationen zu den Energiesparpartnerschaften finden Sie unter www.energieeffizienz-online.info/projekte

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Hannes Stefan Hönemann, Vattenfall Europe AG,
Telefon +49/30/267-14186, Fax +49/30/2 67-10805,
presse.berlin@vattenfall.de